Multi-Phase-Edition – Kunstwerke in Bewegung


In den abstrakten Farbringen von Beatrice Hugs scheint ein Puls zu schlagen: Der Effekt entsteht durch die gekonnte Verwendung von Unschärfen. Je länger man das Bild betrachtet, desto weicher wirkt es. Tritt man einen Schritt zur Seite, vollzieht sich eine noch überraschendere Veränderung. Was vorher rosa war, erscheint nun grün. Der Kreis im Innern dagegen färbt sich bläulich. Dieser spezielle Effekt wird durch die Lentikular-Technik erzeugt. Kleinste Linsen brechen das Licht in neue Farben, was dem künstlerischen Ansatz der Pariser Fotografin in ihrer Konzentration auf farbige Gläser, Lichtreflexe und kolorierte Flüssigkeiten kongenial entspricht.


Gavin Evans Werke bilden eine Hommage an die Ikone David Bowie und zeigen viele seiner Seiten als Morph sowie als Flip-Multi-Phase-Drucke. Das Betrachten seiner Morph-Werke bedarf nur wenig Bewegung von Seiten des Betrachter, um Bowie in Bewegung zu sehen. In den Multi-Phase-Bildern von Gavin Evans erleben Sie die unvergleichliche Vielseitigkeit, die David Bowies Karriere charakterisiert. Mit Hilfe des Morphing-Effektes zeigt der Künstler die verschiedenen Gesichter des legendären Musikers: Abhängig vom Blickwinkel erscheinen unterschiedliche Ansichten von Bowie – ein faszinierender Weg, die vielen Facetten des Weltstars zu inszenieren!


Das Loooop Studio inszeniert die Schönheit der Natur auf eine minimalistische und zugleich moderne Art. Mit nur einer Linie wird ein Kunstwerk geschaffen, das mittels der Lentikular-Technik eine außergewöhnliche Dynamik erhält. Je nach Blickwinkel des Betrachters verändert sich die Ansicht und setzt die leuchtend pinkfarbene Linie vor dem schwarzen Hintergrund in Bewegung. Die grazilen Flamingos werden lebendig mit ganz natürlichen, vertrauten Verhaltenszügen. Diese rhythmische Ästhetik hat das Loooop Studie international bekannt gemacht.


Wolfgang Uhlig ist der Meister der Meeresfotografie: Die Weite der offenen See vermittelt er in seiner einzigartig klaren und kontemplativen Bildsprache, und lädt sein Publikum zum Träumen ein. Mittels der Lentikular-Technik macht er aus feinen Wellenbewegungen ein visuelles Erlebnis sondergleichen. Die Harmonie und Dynamik des Meeres werden durch die immer wiederkehrenden Wellen spürbar. Der Betrachter schaut nicht mehr nur auf die Meereslandschaft, sondern wird Teil von ihr. Er kann geradezu das Rauschen der Wellen hören und die salzige Luft schmecken.


Der deutsche Fotograf Alfred Steffen hat den Ausnahmekünstler Prince in einem dreiphasigen Multi-Phase-Porträt inszeniert und hält damit die Erinnerung an diesen grandiosen Performer lebendig. Das Bild ist seine Bühne, je nach Betrachtungswinkel wechselt der Star gekonnt die Pose. Die drei Porträts stammen aus einer Fotosession, in der Steffen dem Künstler einfache aber direkte Fragen stellte, die er pantomimisch beantworten sollte. Zum Beispiel: „Wie groß ist dein Selbstbewusstsein?“, „Glaubst du an die große Liebe?“. Jede Antwort ein getanztes Statement.


Es ist wie ein Tanz aus tausend Farben. Der Ausgangspunkt für dieses besondere Multi-Phase-Werk von Holgar Lippman ist eine gewöhnliche Farbtafel. Mithilfe von Algorithmen und eines kreativen digitalen Prozesses wird diese Tafel in künstlerische Bewegung versetzt. Durch viele kleine Prismen auf der materiellen Oberfläche des Bildes entsteht je nach Blickwinkel ein immer wieder neuartiges feinteiliges Farbenspiel. Töne werden zu schillernden Facetten inmitten von geometrischen Strukturen. Es wirkt, als rotiere die Farbscheibe um ihr eigenes Imaginationszentrum.


Bei den Kunstwerken von Anton Sparx handelt es sich um Flip-Drucke. Der Flip-Effekt gilt als der Klassiker im Multi-Phase-Druck, hier werden die Bildmotive abwechselnd sichtbar und sind gut getrennt voneinander zu sehen. Je nach Position des Betrachters gibt es ein anderes Werk zu entdecken. Anton Sparx legt für seine faszinierenden Kunstwerke mehrere abstrakte, digitale Gemälde übereinander und erschafft so glänzende Multi-Phase-Bilder in mitreißenden Farbnuancen. Sparx inszeniert die berühmtesten Diamanten der Welt: den champagnerfarbenen Braganza und den Green Dresden. Wahre Juwelen für Ihre eigenen vier Wände!


In Armand Dijcks Farbfotografie der goldenen Skyline von New York kommt die Lentikular-Technik perfekt zum Einsatz: Sie ermöglicht hier einen verblüffenden Wechsel zwischen Tag und Nacht. Nicht ein einzelner Moment wird abgebildet, sondern eine gesamte Zeitspanne. Die nächtlichen Lichter der Großstadt weichen den ersten Strahlen der Sonne, welche die Fassaden von Manhattan zu neuem Glanz erwecken. Das Wechselspiel zwischen Tageslicht und erleuchteten Wolkenkratzern sorgt für eine unverwechselbare, urbane Dynamik. New York zeigt sich als Stadt, die niemals schläft und immer in Bewegung ist, als Ort der permanenten Veränderung.


Der Künstler Juan Fortes verwendet die Möglichkeiten der Lentikular-Technologie, um zwei außergewöhnliche Vögel zu inszenieren. Der karibische Flamingo beeindruckt durch die Intensität seines rosa Gefieders und durch seine elegante Körperform, die sich in verschiedenen Perspektiven dem Betrachter zeigt. Der australische Regenbogenlori fasziniert durch sein vielfältig leuchtendes Federkleid, das sich vor dem blauen Hintergrund mithilfe des Morph-Effekts in Bewegung versetzt. Die harmonischen Bewegungen der beiden Vögel sind eine Einladung, in Gedanken um die Welt zu reisen und die Schönheit der Natur zu genießen.



Das Motiv wird zunächst in feine Streifen zerlegt und auf eine Linsenraster-Folie laminiert. Dann werden winzige optische Linsen als durchsichtiges Raster über das Werk gelegt, um eine räumliche Illusion zu erzeugen. Die zahlreichen stäbchenförmigen Linsen werden mit dem Bild hinterdruckt und geben je nach Blickwinkel andere Teile des Werkes frei.

Multi-phase-Bild in der Produktion
Multi-phase-Bilder werden kontrolliert
Multi-phase-Bilder vor der Rahmung

Der Abstand zwischen den Augen des Betrachters sorgt je nach Lentikular-Technik für faszinierenden 3D-Effekte oder Bewegungen. Umso stärker wird dieser Effekt, wenn man sich vor dem Multi-Phase-Bild bewegt: zweidimensionale Wandbilder werden plötzlich zum Leben erweckt und verwandeln sich in Skulpturen aus einer anderen Welt.


Flip

Flip

Die Ansicht wechselt zwischen zwei oder mehr, Aufnahmen sobald der Blickwinkel verändert wird.

Morph

Morph

Das Motiv des Werkes verändert sich ohne Übergänge und schafft somit eine kontinuierliche Bewegung.

3D

3D

Die einzelnen Elemente des Kunstwerks sind in Schichten arrangiert und erzeugen eine atemberaubende Tiefenwirkung.

Mit der Registrierung akzeptieren Sie unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzbestimmungen.

Auf dieser Seite ist keine Lieferung in Ihr Land möglich.
Möchten Sie gern bestellen, dann besuchen Sie LUMAS USA.

Nein danke, ich möchte auf dieser Seite bleiben.
Ja, ich möchte wechseln.