903 Treffer
Aktive Filter
Konzept / Kreation
The Cloned Kiss von David Eger
Alfred's Day Off von Samsofy
Lorin von Christoph Schrein
Superman von Pierre-adrien Sollier
Traveler von Ceslovas Cesnakevicius
Matterhorn von Nicole Regina Hunziker
Sweet Love von Cathy Scola
Hinter den Eggen von Walter Dürst
#13 von Serge Hamad
"bloom v7.5" von René Twigge
Stanford, Five von Pep Ventosa
NY Projection LXXI von Sabine Wild
Green Dresden von Anton Sparx
Stanford, One von Pep Ventosa
Blues Brothers von Dito Von Tease
Berlin II von Martin Schwartz
London von Martin Schwartz
I'll be your summer 04 von Isabelle Menin
Highlander von Claudio Gotsch
Your wishes are my commands von Peperina Magenta
Braganza von Anton Sparx
Cactus Abstraction 04 von Ed Freeman
Jama Triptych von Rachel Witzman
Valentin von Catherine Ledner
You don’t have To be rich von Rafael Barletta
I'll be your summer 03 von Isabelle Menin
Coloured Campbell's Soup Purple von Andy Warhol
New York von Sandra Rauch
Wonderwoman von Pierre-adrien Sollier
"bloom v7.6" von René Twigge
Color Television Asterism von Ross Holden
Escalator I von Michael Michlmayr
Hampstead Keith von Vincent Poole
Treescape I von Christiane Zschommler
Tuareg von Evguenia Silvinia
White House von Ai Weiwei
E la nave va Nº 1 von Isabelle Menin
Pentagon rot von A.r. Penck
Pedestrians2 von Michael Michlmayr
Motorhome von Matthias Jung
Desierto con flores von Rosa Muñoz
Oleaje y mariposas von Rosa Muñoz
Spring von Evguenia Silvinia
Durhamstown Castle von Pep Ventosa
Slippery Catwalk von Derek Gores
Uroboros von Matthias Jung
Scene C von Hiroshi Sato
Santa Cruz, Four von Pep Ventosa
In Italian von Jean - Michel Basquiat
Friendly fire I von Daniel Maria Thurau
Happy Family von Daniel Maria Thurau
Polka Dot Asterism von Ross Holden
Scene D von Hiroshi Sato
Sandías y pistolas von Rosa Muñoz
Arpoador rock, Rio von Rogério Reis
Ali von André Monet
The Dreamer von Heidi & Hans - Jürgen Koch
Diorama #4 von Henning Bock
Heiße Luft, balloons 1 von Julia Christe
Rose Cherry I von Holger Lippmann
Benji the Bear von Angela Rossi
Imperatrice Vicugna von Angela Rossi
Christmas is not just a holiday, it's a state of mind. von Camilla Hällgren
Let’s dance von Rafael Barletta
"bloom v7.4" von René Twigge
The Best Burger von Anshuman Ghosh
Other Half von Rayita
Frida Kahlo von Dito Von Tease
Purple Foliage von Christiane Steinicke
Too much like Hard Work von Vincent Poole
The Diver von Heidi & Hans - Jürgen Koch
Heimat von Claudio Gotsch
Berlin von Martin Schwartz
Treasure von Stefanie Schneider
Baron de Capreolinae von Angela Rossi
Drifting von Ceslovas Cesnakevicius
Aquarius II von Beatrice Hug
Globe of Bloody Frozen Water von Alan Sailer
Middle Beady Blast von Alan Sailer
All we are saying von Rafael Barletta

Konzeptkunst lädt zum Nachdenken ein und eröffnet neue Sichtweisen. Bestellen Sie bei LUMAS hochwertige Wandbilder aus limitierten und unlimitierten Editionen.

Konzeptkunst als Einladung zum Nachdenken

Auf den ersten Blick wirkt sie minimal, unfertig, schwer greifbar – doch genau darin liegt der Reiz der Konzeptkunst. Die Kunstform, zu der Installationen, Skizzen, Anleitungen und vieles mehr gehören, geht über den reinen ästhetischen Schauwert hinaus. Sie lädt den Betrachter zum Mit- und Nachdenken ein. Bei LUMAS erhalten Sie hochwertige Kunstdrucke der Konzeptfotografie.

Zur Entstehung und Bedeutung der Konzept-Art

Die Konzeptkunst ist ein Sammelbegriff für verschiedene künstlerische Arbeiten, die von der Malerei über Schriftstücke und Fotografie bis hin zu Installationen reichen. Der Künstler Henry Flynt prägte den Begriff „concept art“ 1961 in einem seiner Essays. Der US-Amerikaner beschrieb damit eine Kunstform, die sich von der gewohnten Ästhetik, der klassischen Bildsprache und den traditionellen Medien der Kunst unterschied. Konzeptkunst konnte, aber musste nicht dekorativ sein. Heute wie damals liegt der Fokus auf der Idee des Künstlers. Das Werk kann also minimalistisch und nur in den Ansätzen vorhanden sein. Da die Ideenhaftigkeit bei der Konzept-Art im Vordergrund steht, gehören auch Skizzen und Bauanleitungen zur Konzeptkunst. Denn auch sie machen den Denkprozess des Künstlers sichtbar und regen zum Nachdenken an. Der Betrachter ist eingeladen, sich mit der Idee des Künstlers auseinanderzusetzen und eigene Gedanken beizusteuern. Bei vielen Werken der Konzeptkunst ist nur so die Deutung des Werkes möglich.

Die Wegbereiter der Konzeptkunst und berühmte Werke

Neben Henry Flynt prägten auch Sol LeWitt und Joseph Kosuth die Konzeptkunst. Sie zählen zu den bekanntesten Vertretern des Genres. LeWitt experimentierte vor allem mit architektonischen Strukturen und Mustern und fertigte neben Zeichnungen auch Installationen aus verschiedenen Materialien an. Joseph Kosuth ist vor allem für sein Werk „One and Three Chairs“ bekannt, in dem er künstlerisch die verschiedenen Erscheinungsformen des „Stuhls“ darstellt: als Möbelstück, als Abbild des Möbelstücks und als Definition in einem Wörterbuch. Eine Besonderheit der Installation ist die beigelegte Anleitung. Diese ist es, die den Gedanken des Künstlers visualisiert. Die Installation selbst nimmt je nach Veranstaltungsort eine andere Form an. Denn der Aussteller ist gebeten, einen Stuhl seiner Wahl zu platzieren und zu fotografieren. Lediglich die drei Elemente der Installation sowie deren Anordnung und Größe sind vorgeschrieben. Während die äußerliche Form dieser Konzeptkunst veränderlich ist, bleibt die Botschaft erhalten.

Die Konzeptfotografie als Einladung zum Dialog

Zur Konzept-Art gehören auch Fotografien, die den Gedanken des Künstlers widergeben. Die Kompositionen sind im Gegensatz zum Schnappschuss bis ins letzte Detail geplant und durchdacht. Der Lichteinfall, die Anordnung der abgebildeten Objekte und der gewählte Sichtbereich sind genau aufeinander abgestimmt. Diese inszenierte Fotografie legt für den Betrachter ausgewählte Bereiche frei und verhüllt andere. Sie bildet den Moment einer Geschichte ab, deren Anfang und Ende offen bleiben. Die Einbeziehung des Betrachters ist ein zentrales Element in der Konzeptfotografie. Da die Idee des Künstlers im Vordergrund steht, spielen die Umsetzung, das gewählte Material, ja sogar das gewählte Motiv eine untergeordnete Rolle. Ganz gleich, ob die Bilder Waldlandschaften, ein Stadtgebiet, eine Szene oder ein Portrait zeigen – was zählt, ist die Einladung an den Betrachter, sich mit dem Konzept des Fotografen auseinanderzusetzen und es durch eigene Gedanken zu erweitern. Für die Umsetzung der Idee werden viele verschiedene Medien und Techniken genutzt. Auch die Computerkunst und die digitale Nachbearbeitung spielen heutzutage eine große Rolle.

Signierte und nummerierte Editionen bei LUMAS

Bei LUMAS erhalten Sie Konzeptfotografien in signierten und nummerierten Editionen. Die hochwertig gedruckten und unter Acrylglas kaschierten Fotoabzüge sind bei den Limited Editions auf eine bestimmte Auflagenzahl begrenzt. Sie erhalten zu Ihrem Exemplar ein Zertifikat, das die Echtheit der Unterschrift bestätigt und die Auflagennummer enthält. Konzeptkunst aus offenen Editionen ist abhängig von der Nachfrage unbegrenzt erhältlich. Auch hier erhalten Sie ein Zertifikat, denn es handelt sich bei den Kunstdrucken um echte Fotoabzüge. Lassen Sie sich vom Ideenreichtum und der abwechslungsreichen Umsetzung der Konzept-Art begeistern und genießen Sie Kunst dank LUMAS jederzeit auch in den eigenen vier Wänden.

Konzept / Kreation