Oak No 2 von Noel Myles
Noel Myles

Oak No 2

2017 / 2017
Limited Edition, Auflage: 100, Signiert
100 x 93

LIMITED EDITION, AUFLAGE: 100, SIGNIERT
ECHTER FOTO ABZUG UNTER ACRYLGLAS ZWEISCHICHTIG,
MIT VORGEBLENDETEN FARBIGEN BILDELEMENTEN;
GERAHMT

€ 1.399
inkl. MwSt. zzgl. € 14,90 Versand | Werknummer: NMY10
13137 Oak No 2 https://img-lumas-avensogmbh1.netdna-ssl.com/showimg_nmy10_search.jpg 1399.00 EUR Noel Myles InStock /artists/wall object /artist/noel_myles /search/category/menschen/catalog/topics/ /search/category/abstrakt_graphisch/catalog/topics/ /search/category/landschaft/catalog/topics/ /search/category/konzept_kreation/catalog/topics/ Lumas Fotografie analog Analogfotografie Collage Collagen Fotografien Natur Herbst Ast Äste Abstrakt Ausschnitt grau Konzept Mosaik Mosaike Bäume Baum Stamm Stämme Wall Object 2017-01-01
Hintergrundinformationen zu Noel Myles
Einführung
Multiple Art Trees

Unsere Wahrnehmung ist keine Kamera. So sind die großformatigen Baumstillleben des britischen Künstlers Noel Myles auch keine Momentaufnahmen oder sollen auch nicht als solche verstanden werden. Sie bestehen zwar aus etlichen Momentbildern, die jedoch zu einem einzigen Gesamtbild zusammengefügt sind. Myles, der eigentlich zum Zeichner und Maler ausgebildet wurde, stellt seine Collagen in klassischer analoger Fototechnik her, doch widerspricht bereits die multiple Perspektivvielfalt, die in den Collagen kreiert ist, der klassischen fotografischen Monoperspektive. Was wir sehen, ist ein Baum, der aus etlichen Detailaufnahmen besteht, die über mehrere Jahreszeiten hinweg aufgenommen wurden. Details von unten, von der Seite, von Nahem und aus der Ferne fotografiert. So gesehen revolutioniert Myles den flüchtigen Wahrnehmungsmoment der klassischen Fotografie zu einem zeitlich und räumlich mehrsinnigen Gesamteindruck. Das hat zur Folge, dass wir als Betrachter gar nicht anders können, als uns unmittelbar zu fragen, was die Natur oder ein Baum für uns sind? Nicht nur eine organisch gewachsene Struktur, in der jedes Detail mit dem Ganzen in Beziehung steht, sondern auch eine sinnliche Erfahrung. Ganz so wie Myles Bilder selbst. Mit dem Unterschied, dass er ausschließlich das Königsmedium der aufgehobenen Flüchtigkeit benutzt - die Fotografie, um uns diese eindringliche Erfahrung zu vermitteln.

Stephan Reisner

Vita
1947 Geboren in London, England
1966-1970 Bachelor of Fine Art in Painting, London, England
1989-1992 Arbeit am Projekt “les forêts du Limousin”
1998 Forschungsarbeit an Platindrucken, East University of London, England
Lebt und arbeitet in London, England
Auszeichnungen
1987 1. Platz, Bradford Challenge
1984 London Group, Royal Collage of Art
Kollektionen
Stonehart Publications
Contemporary Art Society, London, England
Sir William Halcrow & Partners
National Westminster Bank
Victoria and Albert Museum, London, England
Rowe & Maw
Foundation D´Art Contemporain du Limousin, Frankreich
Ausstellungen
Einzelausstellung

2003 Stephanie Hoppen Gallery, London, England
2001 Zelda Cheatle Gallery, London, England
1999 L´Oeil Ecoute, Limoges, Frankreich
Gainsborough´s House,Sudbury, Suffolk, England
1995 The Gallery in Cork Street, London, England
L´Oeil Ecoute, Limoges, Frankreich
1989 Hamilton´s Gallery, London, England
1986 National Portrait Gallery, London, England
1979 House Gallery, London, England
1977 House Gallery, London, England

Gruppenausstellung

2009 V&A History of Photography Exhibition, London, England
2008 Exhibition at Curwen Studios, Clare Hall, Cambridge, England
2003 Contemporary Art Society, Artfutures Exhibition, London, England
2000 Royal Academy of Art Summer Exhibition Printworks, London, England
1998 Photocollages, L´Oeil Ecoute, Limoges, Frankreich
1997 Photocollages: La Maison du Limousin, Paris, Frankreich
Cyanotypes : Andokides Windows, Amsterdam, Niederlande
1995 2 Cyanotypes: 18th International Print Exhibition, Kanagawa, Japan
1993 La Chapelle Montbrandeix, Limousin, Frankreich
6th Solignac Rencontres, Limousin, Frankreich
1992 Royal Photographic Society Bath, French Forest Collages, Bath, England
1987 Premio Internazionale Biella, Biella, Italien
1984 London Group, Royal College of Art, London, England

Besuchen Sie LUMAS USA!

Auf dieser Seite ist keine Lieferung in Ihr Land möglich.
Möchten Sie gern bestellen, dann besuchen Sie LUMAS USA.

Nein danke, ich möchte auf dieser Seite bleiben.
Ja, ich möchte wechseln.