Bernd & Hilla Becher header

Bernd & Hilla Becher

Alle Werke von Bernd & Hilla Becher

Hintergrundinformationen zu Bernd & Hilla Becher

Bernd und Hilla Becher

Die typologischen Serien schwarzweißer Gasbehälter, Getreidesilos, Kühl- oder Wassertürme wurden zu Klassikern der Fotogeschichte und sind heute in den meisten wichtigen Sammlungen vertreten. Bernd und Hilla Becher begannen Ende der 50er Jahre im Siegerland industrielle Nutzbauten mit einer 13x18 Plattenkamera zu fotografieren und setzten damit der eher humanistischen Tradition, die bis dahin in der Fotografie regierte, ein Ende. Entscheidend war ihr vorab definiertes Konzept, das die angestrebte strenge Sachlichkeit der Aufnahmen gewährleiste. Alles Vordergründige, Erzählerische wurde nun ausgeklammert. Mittig platziert, vor dem immer gleichen Hintergrund eines grauen, wolkenlosen Himmels fassten sie mehrere Vertreter desselben Architekturtyps in Gruppen zusammen.

Die gestochen scharfen Serien industrieller Nutzarchitekturen revolutionierten das Medium Fotografie und taten Entscheidendes für seine Neubewertung als Kunstform. Die Aufnahmen hatten eine hohe Informationsdichte und erlaubten eine große Vergleichbarkeit. In den sogenannten Typologien erhielten sie eine so starke Präsenz, dass sie sich selbst zu präsentieren scheinen. Die ihnen eigene, bislang übersehene Ästhetik des Technischen, die Schönheit der Industrie wurde auf einmal augenfällig. Für diese Leistung erhielten sie mit ihren Fotografien 1990 auf der Biennale in Venedig den Goldenen Löwen für Skulptur. Den „Bechers“ gelang damit, die Fotografie als ein eigenständiges, zeitgenössisches, ästhetisches Ausdrucksmittel zu etablieren und erstmals den klassischen Gattungen wie der Malerei und der Skulptur gleichrangig zu machen. Zahlreiche Auszeichnungen und Monografien zum Gesamtwerk, das auch im Rahmen der Konzeptkunst und des Minimalismus wahrgenommen wird, zeugen von dem großen Einfluss der Bechers auf die Kunst. Aus ihren mittlerweile legendären Klassen an der Düsseldorfer Kunstakademie ging eine angesehene Generation junger Photographen mit zunehmenden fotohistorischen Einfluss hervor.

Petra Prahl
Bernd Becher
1931Bernd Becher geboren in Siegen
1947-1950Dekorationsmalerlehre in Siegen
1953-1956 Studium der Malerei an der Kunstakademie in Stuttgart bei Karl Rössing
1957-1961Studium der Typographie an der Kunstakademie in Düsseldorf
1959Beginn der Zusammenarbeit mit Hilla Wobeser
1961 Heirat mit Hilla Wobeser
1972-1973Gastdozentur an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg
2007verstorben in Rostock
Hilla Becher
1934geboren in Siegen
1951-1953 Ausbildung als Fotografin in Potsdam
1957 Übersiedlung nach Düsseldorf
1958-1961 Studium der Fotografie an der Kunstakademie in Düsseldorf
1959 Beginn der Zusammenarbeit mit Bernd Becher
1961 Heirat mit Bernd Becher
1972-1973 Gastdozentur an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg
2015verstorben in Düsseldorf
Staatspreis des Landes Nordrhein-Westfalen, 2002
Erasmus-Preis, Erasmus-Stiftung, Amsterdam, 2002
Kaiserring der Stadt Goslar, 1994
Goldener Löwe der 44. Biennale Venedig, 1990
Will-Grohmann-Preis, 1997

Einzelausstellungen

2001Bernd & Hilla Becher, Gallery Zwirner & Wirth, New York
1999Photographische Sammlung - SK Stiftung Kultur, Köln
1994Westfälisches Landesmuseum, Münster
1993Fraenkel Gallery, San Francisco
1991Galerie Ascan Crone, Hamburg
1990DIA Art Foundation NY, New York
Typologies, XLIV Biennale Venedig, Kölnischer Kunstverein, weitere Stationen in Italien, USA und Deutschland
Sonnabend Gallery, New York
Galerie Max Hetzler, Köln
Kölnischer Kunstverein, Köln
1988Sonnabend Gallery, New York

Galerie K. Fischer, Düsseldorf

Kunstverein, München
Centre National d´Art Contemporain, Grenoble
1986Art Gallery, Pittsburgh

Chuo-ku, Tokio

Architekturmuseum, Basel

1985Museum Folkwang, Essen

Sonnabend Gallery, New York

1981Sonnabend Gallery, New York
Kunstverein, Siegen
Bernd und Hilla Becher: Hochöfen, Hoesch Museum Dortmund
Absage an das Einzelbild, Museum Folkwang, Essen
1980Galerie K. Fischer, Düsseldorf
Westfälisches Landesmuseum, Münster
1979Galerie Sonnabend, Paris
Kunstraum, München
Kunst- und Museumsverein, Wuppertal
1978Milwaukee Art Center, Milwaukee
Von der Heydt-Museum, Wuppertal
1977Sonnabend Gallery, New York
Halle für Internationale Kunst, Zürich
Galerie Tanit, München
1976Kunsthalle, Tübingen

Galerie K. Fischer, Düsseldorf

1975D. Weinberg Gallery, San Francisco
Galerie Sonnabend, Paris
Rheinisches Landesmuseum, Bonn
Museum of Modern Art, New York
1974Art Institute of Chicago, Chicago
National Gallery of Canada, Ottawa
Kabinett für aktuelle Kunst, Bremerhaven
1973Galerie Sonnabend, Paris
Galerie K. Fischer, Düsseldorf
Gallerie Forma, Genua
1972Sonnabend Gallery, New York
Museum of Photography, Rochester (New York)
1970Städtisches Museum, Ulm

Moderna Museet, Stockholm

Galerie K. Fischer, Düsseldorf

1969Anonyme Skulpturen. Formvergleiche industrieller Bauten, Städtische Kunsthalle Düsseldorf
1968Institute Prof. K. Wachsman, Los Angeles
Stedelijk Van Abbe Museum, Eindhoven
Galerie R. Nohl, Siegen
Städtisches Museum Abteiberg, Mönchengladbach
1967Industriebauten 1830-1930. Eine photographische Dokumentation von Bernd und Hilla Becher, Die Neue Sammlung, Staatliches Museum für Angewandte Kunst, München
1966Staatliche Kunstakademie Düsseldorf
1965Galerie Pro, Bad Godesberg
1963 Galerie R. Nohl, Siegen

Gruppenausstellungen

2004Early works, Andre Simoens Gallery, Knokke
2002The Russian Avant-Garde Book 1910-1934, Museum of Modern Art, New York
Augenblick – Foto/Kunst in der Sammlung Essl, Sammlung Essl, Klosterneuburg, Österreich
Positionen der Fotografie, Galerie Fahnemann, Berlin
documenta 11, Kassel
2001Pathos der Sachlichkeit - Industrielandschaft in Meisterwerken der Fotografie, Ludwig Galerie Schloss, Oberhausen
Erstpräsentation, Museum für Gegenwartskunst, Siegen
Art Fashion, Kunstsammlungen zu Weimar, Schlossmuseum, Weimar
2000How you look at it, Sprengel Museum, HannoverContemporary Art from Germany - German Festival in India 2000-2001, National Gallery of Modern Art, MumbaiBirla Academy of Art & Culture, Calcutta

HausSchau. Das Haus in der Kunst, Deichtorhallen, Hamburg

1999Bilder, Fotografien und Handschriften aus der Sammlung Volker Kahmen, Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf

Zwischen Abbildung und Experiment, Sammlung Garnatz, Karlsruhe

1998Deep Storage – Collecting, Storing and Archiving in Art, P.S.1 Contemporary Art Center, New YorkSignaturen des Sichtbaren - Ein Jahrhundert der Fotografie in Deutschland, Galerie am Fischmarkt, Erfurt
1997Positionen künstlerischer Photographie in Deutschland seit 1945, Martin-Gropius-Bau, Berlin

summer-visitors, Galerie Schönewald und Beuse, Krefeld

1995Scharfer Blick, Bundeskunsthalle, Bonn
1992Photographie der deutschen Gegenwartskunst, Museum Ludwig, Köln

Walker Art Center, Minnapolis

1991Aus der Distanz, Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf
1989Museum Ludwig, Köln

Centre National des Arts Plastiques, Paris

1988Centro de Art Reina Sofía, Madrid

Institute of Contemporary Arts, London

1984Hirshorn Museum and Sculpture Garden, Washington D.C.

Sonnabend Gallery, New York

1983The Museum of Modern Art, New York

Solomon R. Guggenheim Museum, New York

ARS 83, Helsinki

Photography in Contemporary Art, Tokyo

1982Metropolitan Museum of Art, New York

documenta 7, Kassel

1979Whitney Museum of American Art, New York

Biennale of Sydney, Sydney

Städtische Kunsthalle, Düsseldorf

Kunstverein, Kassel

1978Halle für Internationale Kunst, Zürich

Badischer Kunstverein, KarlsruheSonnabend Gallery, New York

1977

documenta 6, KasselBiennale, Sao Paulo

Art Institute of Chicago, Chicago

Galerie Philomene Magers, Bonn

Tendenzen der Kunst in der Bundesrepublik Deutschland, Budapest

Visual Art Museum, New York

Hirshorn Museum and Sculpture Garden, Washington

1976Centre d´Arts Plastiques Contemporains, Bordeaux

Musée Rennes, Rennes

1975Malmö Konsthall, Malmö
1974

Art Institute of Chicago, Chicago

Kunstverein Heidelberg, Heidelberg

1973Incontri Internazionali d´Arte, Rom
1972documenta 5, Kassel
1971 Städtische Kunsthalle, Düsseldorf
1970 The Museum of Modern Art, New York
1969 Städtische Kunsthalle, Düsseldorf

Städtisches Museum, Leverkusen

Hochöfen, Schirmer-Mosel Verlag, München 1990, 2002
Gasbehälter, Schirmer-Mosel Verlag, München 1993,2002
Industrielandschaften, Schirmer-Mosel Verlag, München 2002
Fachwerkhäuser, Hrsg. Martina Doppe, Museum für Kunst der Gegenwart, Siegen 2001
Thierry de Duve, Basic Forms, Schirmer-Mosel Verlag, München
August Sander, Karl Blossfeldt, Albert Renger-Patzsch, Bernd und Hilla Becher - Vergleichende Konzeptionen,
Zeche Hannibal, Hrsg. Photographische Sammlung Köln, 1997, Fabrikhallen, Schirmer-Mosel Verlag, München 1994
Grundformen, Schirmer-Mosel Verlag, München 1993
Häuser und Hallen, Hrsg. Museum für Moderne Kunst, Frankfurt 1992
Pennsylvania Coal Mine Tipples, Schirmer-Mosel Verlag, München 1991
Klaus Bussmann, Bernd & Hilla Becher – Typologien - Typologies, Schirmer-Mosel Verlag, München 1990
Wassertürme, Schirmer-Mosel Verlag, München 1988
/artist/bernd_hilla_becher/