Untitled IV von Salar Ahmadian
Salar Ahmadian

Untitled IV

2016 / 2016
Limited Edition, Auflage: 150, Signiert
140 x 123
Rahmen ändern
Rahmen

Kaschierung unter Acrylglas, Stärke 2 mm glänzend, Rahmenlos, 140 x 123 cm(Außenmaß)

Auf Premium Papier, ohne Kaschierung oder Rahmen, wird gerollt versendet

€ 1.499,00
inkl. MwSt. zzgl. € 34 Versand | Werknummer: SAH04
12077 Untitled IV https://img-lumas-avensogmbh1.netdna-ssl.com/showimg_sah04_search.jpg 1499 EUR Salar Ahmadian InStock /artists/calligraphy /artist/salar_ahmadian /search/category/abstrakt_graphisch/catalog/topics/ /search/category/konzept_kreation/catalog/topics/ /search/category/asien/catalog/topics/ Lumas Kurve Kurven Linie Persian calligraphy Text Colour calligraphic script Sinnbild Symbole symbolism Pop Art Malerei monochrom Abstrakt Ornament Muster oriental Konzepte Kreation grafisch blau schwarz türkis Überschneidung Viereck Linien 2016-01-01
Hintergrundinformationen zu Salar Ahmadian
Einführung
Filigrane Schriftzeichen und kunstvoll arrangierte Ornamente stehen seit Jahrhunderten für die visuelle Kultur des Orients. So hat nicht zuletzt das traditionelle Bilderverbot die Künstler der islamischen Welt dazu inspiriert, andere ästhetische Ausdrucksformen zu finden. In der westlichen modernen Malerei hingegen mündete die Abkehr vom Gegenständlichen in der Abstraktion.

Der in Vancouver lebende, persische Künstler Salar Ahmadian macht sich beide Strömungen zu eigen und arrangiert in seinen Gemälden Schriftzeichen zu abstrakten, expressiven Mustern und Kompositionen, die in ihrer grellen Farbgebung ebenfalls Assoziationen zur Pop Art wecken. Neben den westlichen Einflüssen ist es vor allem die persische Kunst der Kalligrafie, die Ahmadian zum Gegenstand seiner Bilder macht. So blickt die Schreibkunst im heutigen Iran auf eine über tausend Jahre alte Geschichte zurück. Überlagert, ineinander verschränkt und ohne vorgegebene Leserichtung werden die Schriftzeichen in Ahmadians Bildern jedoch selbst zum Gegenstand, treten aus ihrer ursprünglichen Funktion der Bedeutungsvermittlung heraus, werden gar formalistisch. Einzelne Buchstaben sind nicht mehr einfach zu erkennen, vielmehr fokussiert sich unsere Wahrnehmung zunächst auf die zuweilen dreidimensional anmutenden Gefüge aus Farben und Formen.

Ahmadian gelingt es auf eindrucksvolle Weise, Tradition und Moderne, Westen und Osten zu verbinden. Die Synthese dieser vielfältigen Einflüsse ist eine Ästhetik ganz im Zeitgeist unserer globalisierten Gegenwart.

Daniela Kummle
Vita
Der 1957 geborene iranische Künstler Salar Ahmadian verbindet in seinen Werken persische Kalligrafie mit westlicher Abstraktion. Ahmadian studierte in Teheran Malerei; er lebt und arbeitet seit über 30 Jahren in Kanada. Seine Kunst wurde in zahlreichen internationalen Ausstellungshäusern und Galerien gezeigt, darunter das Orlando Museum of Art und die Chelsea Gallery London; Werke des Künstlers wurden bei Christie’s versteigert.

Besuchen Sie LUMAS USA!

Auf dieser Seite ist keine Lieferung in Ihr Land möglich.
Möchten Sie gern bestellen, dann besuchen Sie LUMAS USA.

Nein danke, ich möchte auf dieser Seite bleiben.
Ja, ich möchte wechseln.