Light and place von Antonio Rojas
Antonio Rojas

Light and place

2016 / 2016
Limited Edition, Auflage: 150, Signiert
Limited Edition, Auflage: 150, Signiert
65 x 107
85 x 140
Rahmen ändern
Rahmen

Kaschierung unter Acrylglas, Stärke 2 mm glänzend, Rahmenlos, 65 x 107 cm(Außenmaß)

ArtBox, Holz mit Acrylglas glänzend, Kanadischer Ahorn weiß, 65,8 x 107,8 cm(Außenmaß)

Auf Premium Papier, ohne Kaschierung oder Rahmen, wird gerollt versendet

Rahmen ändern
Rahmen

Kaschierung unter Acrylglas, Stärke 2 mm glänzend, Rahmenlos, 85 x 140 cm(Außenmaß)

ArtBox, Holz mit Acrylglas glänzend, Kanadischer Ahorn weiß, 85,8 x 140,8 cm(Außenmaß)

Auf Premium Papier, ohne Kaschierung oder Rahmen, wird gerollt versendet

€ 599,00
inkl. MwSt. zzgl. € 14,90 Versand | Werknummer: ARJ06
12131 Light and place https://img-lumas-avensogmbh1.netdna-ssl.com/showimg_arj05_search.jpg 599 EUR Antonio Rojas InStock /artists/shadow line /artist/antonio_rojas /search/category/abstrakt_graphisch/catalog/topics/ /search/category/landschaft/catalog/topics/ /search/category/konzept_kreation/catalog/topics/ Lumas Konzepte Konzept Kreation Wolken Wolke Geometrie geometrisch geometrisch Formen Formen rectangle Dreieck Digital Art Digital Bäume Baum Himmel blau weiß Abstrakt 2016-01-01
Hintergrundinformationen zu Antonio Rojas
Einführung
Wolken, Wasser, Wellen und abstrakte, geometrische Formen – Antonio Rojas bringt zusammen, was scheinbar nicht zusammengehört. Und es funktioniert! Der spanische Künstler schafft wunderbar außergewöhnliche optische Illusionen, die dem Betrachter ein neues Seherlebnis eröffnen. Vorder- und Hintergrund sind auf komplexe Weise miteinander verschränkt. Die Grenzen zwischen Fläche und Raum verschwimmen.

Wie sein großes Vorbild René Magritte zeigt Rojas den Himmel in abgegrenzten Umrissen, definiert ihn als Leerstelle und deutet ihn gleichsam zu einem neuen Gegenstand um. Während Magritte figurativ arbeitete, gestaltet Rojas geometrische Formen und bewegt sich ästhetisch mehr im Bereich der Abstraktion.

Nicht zuletzt spielt er auch mit Perspektiven und unserem Verständnis vom räumlichen Sehen. Gerade von der Fotografie erwarten wir als Betrachter die authentische Wiedergabe der realen Verhältnisse, die unserer visuellen Wahrnehmung entspricht. Doch der Künstler bricht mit unseren Vorstellungen. So bilden die Dreiecke und Trapeze in ihrer Anordnung selbst scheinbar räumliche Gebilde. Oder besser gesagt: Unser Gehirn interpretiert sie auf diese Weise. Damit wirft Antonio Rojas letztendlich den Blick zurück auf uns selbst und die Mechanismen des menschlichen Sehens.

Daniela Kummle
Vita
Der spanische Maler und Fotograf Antonio Rojas wurde 1962 in Andalusien geboren. Seit den frühen 1980er Jahren werden seine Werke in zahlreichen Galerien und Museen in Spanien ausgestellt. In seiner Arbeit bezieht er sich insbesondere auf den Magischen Realismus und den Surrealismus.

Besuchen Sie LUMAS USA!

Auf dieser Seite ist keine Lieferung in Ihr Land möglich.
Möchten Sie gern bestellen, dann besuchen Sie LUMAS USA.

Nein danke, ich möchte auf dieser Seite bleiben.
Ja, ich möchte wechseln.