Gold Queen von Marcel Wanders
Marcel Wanders

Gold Queen

2009 / 2009
Limited Edition, Auflage: 100, Signiert
Limited Edition, Auflage: 100, Signiert
60 x 77,2
Bestseller
120 x 154,4
Rahmen ändern
Rahmen

Kaschierung unter Acrylglas, Stärke 2 mm glänzend, Rahmenlos, 60 x 77,2 cm(Außenmaß)

Auf Premium Papier, ohne Kaschierung oder Rahmen, wird gerollt versendet

Rahmen ändern
Rahmen

Kaschierung unter Acrylglas, Stärke 2 mm glänzend, Rahmenlos, 120 x 154,4 cm(Außenmaß)

Auf Premium Papier, ohne Kaschierung oder Rahmen, wird gerollt versendet

€ 599,00
inkl. MwSt. zzgl. € 9,90 Versand | Werknummer: MWN02
3544 Gold Queen https://img-lumas-avensogmbh1.netdna-ssl.com/showimg_mwn01_search.jpg 599 EUR Marcel Wanders InStock /artists/three queens /artist/marcel_wanders /artists/masters/ /search/category/menschen/catalog/topics/ /search/category/fashion/catalog/topics/ /search/category/portrait/catalog/topics/ Lumas Frisuren Frisur Schmetterlinge Schmetterling Gold golden glamourös Glamour Tapeten Tapete sitzen Königinnen Königin Thron Kopfschmuck Kleider Kleid Ornamente Ornament Portraits Portrait Mode Frauen Frau Fotografie 2009-01-01
Hintergrundinformationen zu Marcel Wanders
Einführung
DESIGN ODER KUNST?

"I am here to create an environment of love, live with passion and make our most exciting dreams come true".

Marcel Wanders ist das Enfant terrible der internationalen Designszene. Er entledigt sich aller starren Regeln und passt in keine Schublade. Auf einen einzigen Begriff gebracht: Wanders ist ein Befreier. Als solcher macht er sich ans Werk und setzt mit überbordender Fantasie seine Ideen frei und in Produkte um, die sicher nicht nur der Funktion folgen wollen. Nur von einem kreativen Feingeist wie Marcel Wanders konnte die Idee für die "One Minute Sculpture"  kommen, die er wie in Serie mit eigenen Händen formt und dann vergoldet. Eine Hommage an das goldene Handwerk und gleichzeitig humorvolle Kritik an der Massenfertigung.

Wanders ist übrigens ein bekennender Fan der, seinen Worten nach, größten Designleistung überhaupt: Der Evolution. Seine Fotografien "Three Queens" wirken vor diesem Hintergrund wie die phantastischen Porträts  dreier Bienenköniginnen, die wohlwollend und stilvoll oder aus kühler Distanz über eine "Umwelt der Liebe" herrschen. Ein wabenartiger Hintergrund entrückt die durch und durch schönen Wesen.

"Fotografie ist das einflussreichste Medium, schätze ich. Es lässt die bizarrsten Realitäten aussehen, wie das Mädchen von nebenan, macht Illusionen zugänglich und lässt uns verbunden fühlen mit all dem Großartigen, was die Welt zu bieten hat", soweit der Designer Wanders, dessen Werke man im MoMA in New York, Museum of Modern Art in San Francisco oder im Stedelijk Museum in Amsterdam antreffen kann.
Horst Klöver
Vita
1963geboren in Boxtel nahe Amsterdam, Niederlande
1981-1982Academie voor Industriële Vormgeving (Design-Akademie), Eindhoven, Niederlande
1982-1985Academie voor Toegepaste kunsten, Maastricht, Niederlande
1983-1985Academie voor Schone kunsten, Hasselt, Belgien
1985-1988Hogeschool voor de Kunsten, Arnheim, Niederlande
Abschluss cum laude 1988
seit 1988freischaffender Industrie- und Produktdesigner
1989-1991Wanders lehrt an der Hogeschool voor de Kunsten, Rotterdam, Niederlande
1990-1992Designer bei Landmark Design & Consult b.v., Rotterdam, Niederlande
1990Wanders lehrt an der Rietveld Academie, Amsterdam, Niederlande und an der
1991-1993Academie voor Industriële Vormgeving, Eindhoven, Niederlande
1992Gründung der Gruppe Droog Design mit anderen niederländischen Designern und Konzeptkünstlern
1992-1995Partner bei WAAC's Design & Consults, Rotterdam, Niederlande
1992Juror für den Rotterdam Design Prize, Niederlande
1993-1994lehrt an der Rietveld Academie, Amsterdam, Niederlande
1995-2001Direktor von Wanders Wonder, Amsterdam, Niederlande
1995Juror für den Rotterdam Design Prize, Niederlande
1996Der berühmte Knottet Chair, produziert für Droog Design, kommt auf den Markt
1997Juror für den Limperg Award, Niederlande
2000Gründung "Moooi"
Juror für den Kho Liang Ie Award, Niederlande
Juror für den Françoise van den Bosch Preis, Niederlande
Projektleiter des Vitra Summer Workshops, Frankreich
Vortragender am SFMoMa, USA
Dozent bei trend-forecasts am Netherlands Fashion Forecast Institute
2001Projektleiter des Vitra Summer Workshops, Frankreich
Dozent am Limn, San Francisco, USA
Dozent an der Design Academy, Niederlande
Gründung des Marcel Wanders studio, Amsterdam, Niederlande
2003Dozent bei den FutureDesignDays, Boras, Schweden
ab 2004Art-director und Mitinhaber von LUTE SUITES, Amsterdam, Niederlande
Dozent am Museum of Art & Design, New York, USA
Dozent auf dem Design Festival, Portland, USA
2005Gast-Herausgeber von The International Design Yearbook 2005
Design des Interieurs des Restaurants Blits, Rotterdam, Niederlande
Design des Interieurs des Restaurants Thor (Hotel on Rivington in New York, USA)
Dozent am Thailand Creative and Design Centre, Bangkok, Thailand
Dozent auf dem International Dutch Design Congress, Eindhoven, Niederlande
Auszeichnungen
2007Visionary! Award für Künstler des Museum of Arts and Design
2006Designer of the Year, Elle Decoration International Design Awards
Designer of the Year 2006, Magazin Gioia Casa, Italien
Best interior professional for Moooi, Dutch Woonawards
2005Elle Decoration International Design Award für "Carbon Chair", Design von Bertjan Pot und Marcel Wanders für Moooi
2004 Sieger des Löberschütz Designwettbewerbs, München, Deutschland
2003Auswahl, Europe's 25 Leaders of Change, Business Week (USA)
Elle Decoration International Design Award für "Patchwork Plates"
Sieger des Vredeman de Vries Vormgevingsprijs für "Patchwork Plates"
Best furniture or lighting for residential interiors, FX award für Moooi-Kollektion
2002Man of the Year, MAN (Niederländisches Magazin)
2000George Nelson Award, Interiors Magazine
Alterpoint Design Award, Mailand, Italien
1998Sieger des Woonbeurspin, Niederlande
Lobende Anerkennung, Compasso d'Oro, Italien
19903. Platz: Designwettbewerb, Staande indoor lamp, Amsterdam, Niederlande
19891. Platz: Designwettbewerb, Verzamelband, iON Rotterdam, Niederlande
19861. Platz: Designwettbewerb, Olympic Design 1992
1. Platz: Designwettbewerb, Café Modern (Nescafé), Niederlande
Kollektionen
Museum of Modern Art, New York, USA
Museum of Modern Art, San Francisco, USA
Stedelijk Museum, Amsterdam, Niederlande
Vitra Design Museum, Weil am Rhein, Deutschland
V&A Museum, London, UK
Museum Boijmans van Beuningen, Rotterdam, Niederlande
The Central Museum, Utrecht, Niederlande
Museum of Decorative Arts, Kopenhagen, Dänemark
Ausstellungen
2006Acme Gallery, Los Angeles, USA
2005Hong Kong Electronics Fair, Hongkong
Touch me, Victoria & Albert Museum, London, UK
Nest, Stedelijk Museum, Amsterdam, Niederlande
Simply Droog, Gemeentemuseum Den Haag, Niederlande
Museum at FIT, New York, USA
2004Interior Design Show, Toronto, Kanada
Design Lab Nike, Portland, USA
100% Rotterdam, Rotterdam, Niederlande
Bulthaup Center, Designgalerie, St. Petersburg, Russland
100% design, London, UK
Creativity Observatory, Genua, Italien, kuratiert von Alessandro und Francesco Mendini, Italien
2003Can of Gold project bei Noel Hennesy Furniture, London, UK
Het onstaan der Dingen, Museum Boijmans van Beuningen, Rotterdam, Niederlande
Salone del Mobili, Präsentation der Lichtinstallation Pirouette für Swarovski, Crystal Palace, Mailand, Italien
2002Body Design, San Francisco Museum of Modern Art (SFMOMA), USA
Strangely Familiar: Design and Everyday Life, Walker Art Center, Minneapolis, USA
Skin: Surface, Substance + Design, Cooper-Hewitt, New York, USA
Milan in a Van – one designer show, Victoria & Albert Museum, London, UK
Opening des neuen Showrooms von Moooi, Breda, Niederlande
Home Made Holland, Crafts Council Gallery, London, UK
2001Limn (Design-Interior-Shop), San Francisco, USA
Marcel Wanders - Moooi in Amstelveen, wooncentrum Co van der Horst, Amstelveen, Niederlande
2000Search for Art exhibition, Mailand, Italien
Hitec-Lotec exhibition, Wanderausstellung durch England bis 2002
Dutch Design, Ozone, Living Design Centre, Tokio, Japan
Wanders Wanted expo, Gallery Material Connection, New York, USA
Design World, Taideteollisuus Museum, Helsinki, Finnland
Droog design, Wanderausstellung durch die USA
Droog Design, Ausstellung, Israel Museum, Israel
1999Wanders Wonders expo, Gallery TZ Art, New York, USA
1998Material innovation gallery, Material Connexion, New York, USA
Materials in design, Österreichisches Institut für Formgebung, Wien, Österreich
IAA, Internationale Automobil Ausstellung, Frankfurt, Deutschland
1997The Ecology Series 1 Glamour, Material Connexion, New York, USA
Mutant Materials in contemporary design, Groninger Museum, Groningen, Niederlande
Stilwerk Design Center GmbH, Hamburg, Deutschland
Materials in design, Tekniska Mässan, Stockholm, Schweden
Industrial Technology Congress, Toulouse, Frankreich
The Institute of Materials, London, UK
1996 Scanning, Stedelijk Museum, Amsterdam, Niederlande
Tresholds, MOMA, New York, USA
Dry tech, Droog Design, Mailand, Italien
Mentalitäten, Design Zentrum, Stuttgart, Deutschland
1995Mentalitäten, Securitas Galerie, Bremen, Deutschland
1993An art collection of combs, Mikimoto, Ginza, Tokio, Japan
Made in Holland, Museum für angewandte Kunst, Köln, Deutschland
World-expo, World Expo, Taipé, Taiwan
Droog Design, selection of Dutch design, Pastoe showroom, Mailand, Italien
1992Materiaal, stof voor vormgeving, Stedelijk Museum, Amsterdam, Niederlande
Dutch Design, ITB, Bandung, Indien
1990Embarrassment of riches, EEG congress, Avignon, Frankreich

Besuchen Sie LUMAS USA!

Auf dieser Seite ist keine Lieferung in Ihr Land möglich.
Möchten Sie gern bestellen, dann besuchen Sie LUMAS USA.

Nein danke, ich möchte auf dieser Seite bleiben.
Ja, ich möchte wechseln.