TANGARA SELEDON von Liliroze
Limited Edition, Auflage: 150, Signiert
Limited Edition, Auflage: 150, Signiert
Limited Edition, Auflage: 150, Signiert
2021 / 2021 LIL12
Liliroze
Werkinfo

TANGARA SELEDON

60 x 48
Neu
100 x 80
Neu
140 x 112
Neu
Rahmen ändern
Rahmen

Schattenfugenrahmen Basel, Profilbreite 15 mm mit Trägerplatte, Kanadischer Ahorn braun, 64,4 x 52,4 cm (Außenmaß)

Kaschierung unter Acrylglas, Stärke 2 mm matt, Rahmenlos, 60 x 48 cm (Außenmaß)

Auf Premium Papier, ohne Kaschierung oder Rahmen, wird gerollt versendet

Rahmen ändern
Rahmen

Schattenfugenrahmen Basel, Profilbreite 15 mm mit Trägerplatte, Kanadischer Ahorn braun, 104,4 x 84,4 cm (Außenmaß)

Kaschierung unter Acrylglas, Stärke 2 mm matt, Rahmenlos, 100 x 80 cm (Außenmaß)

Auf Premium Papier, ohne Kaschierung oder Rahmen, wird gerollt versendet

Rahmen ändern
Rahmen

Schattenfugenrahmen Basel, Profilbreite 15 mm mit Trägerplatte, Kanadischer Ahorn braun, 144,4 x 116,4 cm (Außenmaß)

Kaschierung unter Acrylglas, Stärke 2 mm matt, Rahmenlos, 140 x 112 cm (Außenmaß)

Auf Premium Papier, ohne Kaschierung oder Rahmen, wird gerollt versendet

€ 289
inkl. MwSt. zzgl. € 9,90 Versand
Einzigartige Museumsqualität
Sichere Kunst-Verpackung
30 Tage Rückgaberecht
Hintergrundinformationen zu Liliroze
Einführung
Weiblichkeit, Intimität und Schönheit verbinden sich in LiLiROZEs fotografischen Bildnissen junger Frauen zu gefühlvollen Akten femininer Körper- und Porträtdarstellung. Nicht so sehr das Einfangen herausgehobener Alltagsmomente steht im Vordergrund ihrer äußerst sinnlichen Bildwerke als vielmehr eine gefühlvolle Introspektion in die Echokammer erlebter Gefühle und Träume. Bewusst gibt die schweizerisch-französische Fotografin jegliche Detailschärfe der Fotografie zugunsten langer Belichtungszeiten und natürlicher Lichtverhältnisse auf. Die leicht verschwimmenden Konturen im Bild erzeugen dabei eine malerisch anmutende Textur, die nahezu impressionistisch aufgeladen ist.

Farbtiefen, Hauttöne und weiblicher Akt wirken einerseits wie ferne Echos aus dem Bilderfundus der Malerei, des Films und der romantischen Lyrik. Andererseits kreiert die 1972 in Genf geborene Fotografin sehr eindrucksvoll ihr eigenes Genre mit sehr eigenständigen poetischen Merkmalen. Die haptische und materielle Bildform des Polaroids gehört als Inspirationsquelle genauso hinzu wie auch die Suche nach der perfekten Verschmelzung von innerem und äußerem Bild. Sie fotografiere nicht, was sie sehe, sondern das, was sie fühle, sagt die Künstlerin über ihre Arbeitsweise. So legt sich die sanfte inhärente Unschärfe und der seidene Glanz der glimmenden Farben wie ein zerstäubendes Parfüm hauchzart über den dunklen Firnis ihrer Bilder.

Schon als junges Mädchen war Nathalie Roze alias LiLiROZE fasziniert von den chemischen Verwandlungsprozessen der analogen Fotografie, die sie bei den fotografischen Arbeiten ihres Vaters in der Dunkelkammer miterlebte. Nach einem Studium der Ökonomie wuchs ihre Leidenschaft für die Fotografie. 1997 verlegte sie schließlich ihren Lebensmittelpunkt nach Paris und nahm ein Studium an der ENS Louis-Lumière auf, wo sie neben der Fotografie das Medium des Films vertiefte. Als Assistentin mehrerer Modefotografen entwickelte sie ihren eigenen Stil, der von Sarah Moon und Paolo Roversi mitbeeinflusst ist, sich jedoch zu einer sehr persönlichen Ausdrucksstärke und selbstbewussten Bildästhetik ausgebildet hat.

Besuchen Sie LUMAS USA!

Auf dieser Seite ist keine Lieferung in Ihr Land möglich.
Möchten Sie gern bestellen, dann besuchen Sie LUMAS USA.

Nein danke, ich möchte auf dieser Seite bleiben.
Ja, ich möchte wechseln.