Floral Chair von Fernando Reyes
Limited Edition, Auflage: 150, Signiert
Limited Edition, Auflage: 150, Signiert
2016 / 2022 FRY10
Fernando Reyes
Werkinfo

Floral Chair

In seiner Werkreihe Paper Doll verbindet der Künstler Fernando Reyes verschiedene künstlerische Techniken, um seine Akte in rhythmisch-expressiver Art darzustellen. Klassische Malerei, Druck und Collage ergeben dabei ein Ensemble, das durch seine Sinnlichkeit und farbliche Intensität begeistert. Reyes´ Werke werden regelmäßig in den USA ausgestellt und sind weit über die Landesgrenzen hinaus begehrt.
Floral Chair
Fernando Reyes. Limited Edition, Auflage: 150, Signiert Limited Edition, Auflage: 150, Signiert
90 x 68
Neu
120 x 90
Neu
Rahmen ändern
Rahmen

Kaschierung unter Acrylglas, Stärke 2 mm glänzend, rahmenlos, 90 x 68 cm (Außenmaß)

ArtBox Aluminium, 25mm Tiefe, mit Acrylglas glänzend, Schwarz, 91,2 x 69,2 cm (Außenmaß)

Auf Premium Papier, ohne Kaschierung oder Rahmen, wird gerollt versendet

Rahmen ändern
Rahmen

Kaschierung unter Acrylglas, Stärke 2 mm glänzend, rahmenlos, 120 x 90 cm (Außenmaß)

ArtBox Aluminium, 25mm Tiefe, mit Acrylglas glänzend, Schwarz, 121,2 x 91,2 cm (Außenmaß)

Auf Premium Papier, ohne Kaschierung oder Rahmen, wird gerollt versendet

€ 799
oder
oder
inkl. MwSt. zzgl. € 9,90 Versand
page.detail.shipment.estimation.sale-item
Einzigartige Museumsqualität
Sichere Kunst-Verpackung
30 Tage Rückgaberecht
Hintergrundinformationen zu Fernando Reyes
Einführung

Aus eigens per Hand gedruckten, designten und gemusterten Papiervorlagen, sogenannten Mono-Prints, schneidet Fernando Reyes geometrische Formen und Versatzstücke aus, die er in einem feinteiligen Collage-Prozess zu bildfüllenden menschlichen Akten zusammensetzt. Eine Art kubistische Papierassemblage nach dem Prinzip des Papier-Cut Outs von Henri Matisse, die in ihrer farblichen Ausgestaltung und sinnliche Ausdrucksstärke verblüfft.


Tatsächlich gab es in seiner künstlerischen Entwicklung einen Schlüsselmoment der Inspiration, als er 2014 die legendäre MoMa-Ausstellung “The Cut Outs” von Henri Matisse in New York besuchte und von den ausgestellten Werken schier begeistert war. Hatte Reyes zuvor vornehmlich klassisch gemalt, erweiterte er nun sein Ausdrucks-Repertoire um das Medium der Druck- und Collagetechniken. Eine sehr eigene und äußerst poetische Bildsprache entstand, bei der er Druck, Collage, Zeichnung und Malerei auf überraschend synergetische Weise miteinander verknüpfte und in neue Bild- und Körperwelten überführte.


Im Zentrum seiner Serie „Paper Doll“ stehen geometrisch erscheinende Assemblage- Akte. Die dargestellten Figuren wirken expressiv und rekurrieren auf originale Aktzeichnungen des Künstlers. Sie kommunizieren mit dem Betrachter auf sehr subtile und nonverbale Art und strahlen eine große humane Energie aus. Den Hintergrund gestaltet der Künstler auf klassische Weise in Öl. Malerei und gedruckte farbliche Muster unterstützen die komplexe Darstellung. Diese kraftvolle, variationsreiche und überaus sinnliche Bildsprache lässt durchaus Bezüge zur klassischen Moderne erkennen: Der rhythmische und kontrastreiche Einsatz von Komplementärfarben, die Freizügigkeit des Aktes, sowie die transparenten Durchdringungen von Farbflächen erinnern an Matisse, Picasso und Ozenfant. Sogar die vormoderne Bildhauerei mit ihrer deutlichen Betonung von Körperproportionen lässt sich in dem Assoziationsraum auffinden. So avanciert dieses Patchwork aus eigens kreierten Elementen zu einer vielsinnigen und beeindruckenden, für sich stehenden Bildsprache der expressiven Körperdarstellung.

Fernando Reyes stammt aus Kalifornien, studierte am San Francisco City College von 1991 – 1993 und erwarb 1997 einen BFA an der School of the Art Institute in Chicago. Er lebt und arbeitet in Oakland und unterhält mittlerweile zwei Studios. Seine Bilder wurden vielfach in Einzel- und Gruppenausstellungen unter anderem in Mexiko, Los Angeles, San Francisco und Oakland ausgestellt. Bevor Reyes sich ganz seiner Kunst widmete, arbeitete er 17 Jahr lang im Bankwesen.

Vita
1997EDUCATION The School of the Art Institute of Chicago, BFA
1991-1993San Francisco City College
Ausstellungen

Einzelausstellungen

2022Spotlight, Arc Gallery, San Francisco, Vereinigte Staaten
2021Rhythms, Pamela Walsh Gallery, Palo Alto, Vereinigte Staaten
2020This Land, Mercury Twenty Gallery, Oakland, Vereinigte Staaten
2019

Looking Back Cutting Forward, Mercury Twenty Gallery, Oakland, Vereinigte Staaten

Construct/Deconstruct/Reconstruct, BOND LATIN GALLERY, San Francisco, Vereinigte Staaten

2018

The Figure Progresses, Mercury Twenty Gallery, Oakland, Vereinigte Staaten

An Artist's Evolution 1991 - 2017 (Retrospective), The Mexican Museum SF, San Francisco, Vereinigte Staaten

2017

Making the Cut, Mercury20 Gallery, Oakland, Vereinigte Staaten

2016Paper Dolls, Mercury20 Gallery, Oakland, Vereinigte Staaten
2015Dance Dream Drama, Mercury20 Gallery, Oakland, Vereinigte Staaten
The Figure, SFMOMA Artists Gallery, San Francisco, Vereinigte Staaten
2012Incarnate, Nieto Fine Art, San Francisco, Vereinigte Staaten
Form, RiskPress Gallery, Sebastopol, Vereinigte Staaten
2009EMBLEMATIC INK - Drawings of Tattooed Men, Underglass, San Francisco, Vereinigte Staaten
Sweet Dreams, Reaves Gallery, San Francisco, Vereinigte Staaten

Gruppenausstellungen

2022Being Human: The Figurative Show, SFWA Gallery, San Francisco, Vereinigten Staaten
2020

Truth/Dare 20/20, Mercury Twenty Gallery, Oakland, Vereinigten Staaten

Seeking Nature, Pamela Walsh Gallery, Palo Alto, Vereinigten Staaten

2019

Below the Surface: Grids, Layers & Arrays, STUDIO Gallery, San Francisco, Vereinigten Staaten

FourSquared 10th Annual, Arc Gallery, San Francisco, Vereinigten Staaten

stARTup SF, Hotel Del Sol, San Francisco, Vereinigten Staaten

Self-Portraits in the Age of Selfies, Mercury Twenty Gallery, Oakland, Vereinigten Staaten

stARTup Art Fair LA, Venice Beach, Vereinigten Staaten

KOLAJ, Jennifer Perlmutter Gallery, Lafayette, Vereinigten Staaten

2018

Construct, Luna Reinne Gallery, San Francisco, Vereinigten Staaten

CALIFAS, Art of the US-Mexico Borderlands, Richmond Art Center, Richmond, Vereinigten Staaten

Affordable Art Series 6, Luna Rienne Gallery, San Francisco, Vereinigten Staaten

stARTup SF, Hotel Del Sol, San Francisco, Vereinigten Staaten

Pillars, Arc Gallery, San Francisco, Vereinigten Staaten

Melting Point, Mercury 20 Gallery, Oakland, Vereinigten Staaten

Paradise Lost, Back To The Picture, San Francisco, Vereinigten Staaten

2017

9th Annual 50/50 Small Work Show, Sanchez Art Center, Pacifica, Vereinigten Staaten

Summer of Love, Bay Area Exhibition, Arc Gallery, San Francisco, Vereinigten Staaten

stARTup SF, Hotel Del Sol, San Francisco, Vereinigten Staaten

Luxe, Chimmaya Gallery, Los Angeles, Vereinigten Staaten

A Passion for the Figure, Back to the Picture Gallery, San Francisco, Vereinigten Staaten

Besuchen Sie LUMAS USA!

Auf dieser Seite ist keine Lieferung in Ihr Land möglich.
Möchten Sie gern bestellen, dann besuchen Sie LUMAS USA.

Nein danke, ich möchte auf dieser Seite bleiben.
Ja, ich möchte wechseln.