Sanda Anderlon
Jungle von Sanda Anderlon
Jungle
Jungle
2016 / 2016

Jungle

Limited Edition, Auflage: 100, Signiert
Werknummer: SAN07

€ 1.399,00

Teile auf

inkl. MwSt. zzgl. € 34 Versand

Sanda Anderlon

Jungle

Limited Edition, Auflage: 100, Signiert
2016 / 2016
Jungle von Sanda Anderlon
€ 1.399,00
58 x 180 cm

Kaschierung unter Acrylglas, Stärke 2 mm glänzend

Rahmenlos

€ 1.399,00
Teile auf
inkl. MwSt. zzgl. € 34 Versand

Weitere Werke von Sanda Anderlon

Hintergrundinformationen zu Sanda Anderlon

Das bunte Treiben der Menschenmenge am Strand, Papageien, Segelflieger, ein überfüllter Salon, die Gäste schaukeln am Kronleuchter – Sanda Anderlons Werke laden uns auf eine wilde Party ein. Das ist Reizüberflutung im besten Sinne, häufig surreal und stets unterhaltsam. Nach und nach entdecken wir skurrile Details in ihren Wimmelbildern, liebevoll arrangierte Elemente, die unsere Aufmerksamkeit wecken. Hier feiern Showgirls der 1920er mit Hippies, gleich unterbricht der Getränkelieferant in Jogginghose die viktorianische Lady in ihren Tagträumen, ein Schneemann steht neben einer Bikinischönheit.

Aus Elementen von Fotografien und Illustrationen komponiert die junge kroatische Künstlerin ihre wunderbar überbordenden, großformatigen Panoramen von epischer Qualität, die in ihrer Ästhetik an die Collagen der frühen Pop Art erinnern. Richard Hamiltons epochenprägendes Werk “Just what is it that makes today's homes so different, so appealing?“ kommt uns in den Sinn.

In wochenlanger Feinarbeit arrangiert Anderlon ihre Arbeiten und verwendet dabei mehrere Tausend Elemente, die sie neu zusammensetzt und miteinander in Beziehung treten lässt. Ähnlich einem DJ nutzt sie Versatzstücke unterschiedlicher Epochen und Stile um daraus neue Werke zu schaffen, deren Komplexität die Sehgewohnheiten der digitalen Bilderflut unserer Gegenwart wiedergeben – hier trifft Pop Art auf Zeitgeist.

In Sanda Anderlons Bildern offenbart sich das bunte Leben in all seinem Facettenreichtum. Eklektisch, anachronistisch und immer mit einem Augenzwinkern zelebriert sie die Lust am Sammeln. Auch inmitten des emsigen Treibens der Masse können sich die dargestellten Individuen entfalten – gerade die Flut an visuellen Eindrücken schärft die Beobachtungsgabe des Betrachters und läd uns ein, die angedeuteten Geschichten in unserer Fantasie weiterzuspinnen.


Daniela Kummle
1989geboren in Zagreb, Kroatien
2007-2011Studium Visuelle Kommunikation an der Zagreb School of Design, Zagreb, Kroatien
Lebt und arbeitet in Zagreb, Kroatien

Gruppenausstellungen

2014Supertoon Festival, Šibenik, Kroatien
2014Split Spot Festival, Split, Kroatien
2009Magdalena Festival, Maribor, Slovenien