pdp.preview.ar-cta.header
Vorschau an deiner Wand
Scanne mich und sieh dieses Kunstwerk an deiner eignenen Wand! (nur iPhone)

Richte dein iPhone auf die gewünschte Wand (ca. 3 Meter Abstand) und drücke Start.

Oliver Kahn Germany v South Korea 1-0 (Semi-final) 25.06.2002, World Cup stadium, Seoul, South Korea

Grösse:
30 x 36,8
66 x 81
Ausführung/Rahmung
Kaschierung auf Alu Dibond
Stärke 3 mm matt, rahmenlos, 30 x 36,8 cm (Außenmaß) Auf Premium Papier (matt) ohne Kaschierung oder Rahmen, wird gerollt versendet.
Stärke 3 mm matt, rahmenlos, 30 x 36,8 cm (Außenmaß)
Ausführung/Rahmung
Kaschierung auf Alu Dibond
Stärke 3 mm matt, rahmenlos, 66 x 81 cm (Außenmaß) Auf Premium Papier (matt) ohne Kaschierung oder Rahmen, wird gerollt versendet.
Stärke 3 mm matt, rahmenlos, 66 x 81 cm (Außenmaß)

Bezahle in 30 Tagen oder in bis zu 36 zinsfreien Raten mit Klarna.

Oliver Kahn Germany v South Korea 1-0 (Semi-final) 25.06.2002, World Cup stadium, Seoul, South Korea
2003 / 2006 RDA10
page.detail.shipment.estimation.sale-item
zzgl. € 6,90 Versand / Preise inkl. MwSt.

FERTIG ZUM AUFHÄNGEN

Alle LUMAS Kunstwerke können nach dem Auspacken ganz einfach aufgehängt werden.

SICHER VERPACKT

Die Verpackungen der LUMAS Kunstwerke entsprechen immer den höchsten Standards, damit sichergestellt werden kann, dass alles so einwandfrei bei dir ankommt, wie es losgeschickt wurde.

UNTERSTÜTZT ARTISTS

Dein Kauf unterstützt das freie und unabhängige Arbeiten des Künstlers.

14 TAGE RÜCKGABERECHT

Weil uns wichtig ist, dass du rundum glücklich mit deinem Kunstwerk bist, kannst du es 14 Tage lang zurücksenden.


HINTERGRUNDINFORMATIONEN
Bevor Robert Davies 1993 am Royal College in London seinen Master of Arts machte war er Fahrradkurier, Fuchsjagd-Dokumentarist und Indienabenteurer. So bewegt seine Biografie, so vielfältig sind die fotografischen Serien des britischen Experimentalisten. Ob er kameralos in der Dunkelheit des Fotolabors leuchtende Farbstudien erzeugt oder romantische Nebellandschaften aufnimmt, ob er der Präzision der Formel 1 mit gestochen scharfen Detailkompositionen ein Denkmal setzt oder sich an Langzeit- und Mehrfachbelichtungen versucht, Robert Davies schöpft die Möglichkeiten seines Mediums voll aus. Und wenn eine Milliarde Menschen vor Fernsehapparaten ein Fußball-WM-Spiel verfolgt, ist es für ihn geradezu Pflicht, diesem Phänomen kollektiver Beobachtung und Gleichschaltung nachzuspüren.

Tatsächlich bekommen die Video-Stills in ihrer Überwachungskamera-Optik etwas Gespenstisches. Was wir sehen, meist schemenhaft und verwischt, sind jedoch nicht zufällige Aufzeichnungen von Verbrechen, sondern zu nationalen Schicksalsmomenten kulminierende Glanzszenen und Torschüsse moderner Helden. Wenn Robert Davies die Formel 1 ihres Tempos beraubt oder die Hysterie im Banalen eines Fußballspiels als Gladiatorenkampf skizziert, überschreitet er leichtfüßig die Grenzen zwischen Dokumentation und Abstraktion und strapaziert dabei immer wieder auch sehr vergnüglich eingeschliffene Sehgewohnheiten.

Dr. Boris von Brauchitsch

BIOGRAFIE
’90 Minutes’ Merrell, London 2006
‘The Fifa 100’ Royal Academy Publications, London 2004
‘Narration and the New Reduction in photgraphy’ Forum Stadtpark, Graz, Australien 2003
‘Material Light’ Mark Gisbourne veröffentlicht von Wunderhorn 2002
'Fully Exposed' Emmanuel Cooper, veröffentlicht von Routledge 1995
'The Body' William Ewing, veröffentlicht von Thames & Hudson 1994
VITA

1964Geboren in Birmingham
1991-93Royal College of Art MA in Fotografie
1984-88London College of Printing BA in Grafikdesign
Ausstellungen

2011  Animals’, Wolverhampton Museum and Art Gallery
2010   ‘Drawings’, Hilary Crisp Gallery, London
2008   ‘Year’, FAS London
2007   ‘Sleepwalking’, Galerie Renate Bender, München
2006  ‘Sleepwalking’, FAS London
‘Epiphany’, HUG Gallery, Amsterdam / Galerie
Lutz-Thalmann, Zurich / Alexia Goethe Gallery, London

‘Made in Britain’ FOAM, Fotografiemuseum of Amsterdam in Verbindung mit einer Gruppenausstellung im Huis Marseille
2004‘Untitled. The poetry of experience’, Hirschl, London

‘Chromogenesis,’ Tatar Gallery, Toronto
2003‘Material Light,’ KMZA, Berlin, Deutschland
2002‘Epiphany,’ Blue Gallery, London

‘Material Light’, Rhodes & Mann, London

‘Material Light’, touring Kulturzentrum Alte Feuerwache, Mannheim, Deutschland

Städtische Galerie, Waldkraiburg, Deutschland
2000'New works', Rhodes & Mann, London
1999'Water', Jason & Rhodes, London
1998'Epiphany', Jason & Rhodes, London
1997'Cloudscapes', Arquivo Fotografico, Lissabon, Portugal

'Dreamlands', Midland Arts Centre, Birmingham
1994'Pelt', Salama-Caro Gallery, London

'Skin', The Photographers Gallery, London



    2010    ‘One Shot’ Football in Contermporary Art, BPS22, Charleroi, Belgium (Andreas Gursky, Gianni Motti, Monika Fischer, PSJM)
‘Frei nach Malerei’, Kunstlerhaus, Dortmund
‘X Artworks in a Straight Line’, Crisp London Los Angeles (Graham Hudson, Joe Sola, Linn Pederson)
‘State of Play’, The Public, Walsall (Paul Smith)
2009    ‘Non Objektiv’ GKG, Bonn (Christoph Dalhausen)
2008    ‘In the palm of your hand’, Galleria La Nuova Pesa, Rom (Masao Yamamoto)
‘Balls and Brains’, Helmhaus Museum, Zürich
‘Art Basel’ with FAS Contemporary
‘Replay – the Ball in Art’ Haus fur Kunst, Altdorf, Schweiz (Sam Taylor-Wood, Paul Smith)
‘10 years’ Lutz Thalmann, Zürich
2007    ‘Monochrome2’ FAS, London (Jason Martin, Mark Francis)
‘Landscape’ supporting ‘The Ballad of Mister Bones’ (Andy Harper) Frost & Reed, London
‘Select’ Bourne Fine Art, Edinburgh (Melanie Comber Oliver Marsden)
2006    ‘Monochrome’ FAS, London
2005‘Made in Britain’, Huis Marseille, Amsterdam (Chris Bucklow, Susan Derges)

‘WinterReise’, Lutz Thalmann, Zürich (Howard Hodgkin & Wilfred Moser)

‘Forest’ Wolverhampton Museum & Art Gallery, Englandreise nach Nottingham, York, Southampton (Anya Gallaccio, Dan Hays, Mariele Neudecker and Dalziel & Scullion)
2004‘The FIFA 100,’ The Royal Academy, London, Reise nach Paris & Tokyo (Mark Quinn, Vik Muniz, William Klien & Martin Parr)

‘Landscape photography’, Djanogly Gallery, Nottingham (Jem Southam)

‘Abstract Photograpy’, Galerie Renate Bender, München (Inge Dick, Victoria Coeln & Christoph Dalhausen)

‘Space & Structure’, Galerie Lutz Thalmann, Zürich (Oliver Kraehenbuehl)

‘Sports’, FOAM, Foto Museum of Amsterdam, Holland (Claudio Hills, Charles Freger & Paul Wombell)
2003‘Alchemy’, Hirschl Contemporary Art, London (Inge Dick)

‘Optic Nerve’ Wolsey Art Gallery, Ipswich (Ricard Caldicott, Gary Fabian Miller, Rodericke Packe & Daro Montag)
2002‘Narration and New Reduction in Photography’, Forum Stadtpark, Graz (Christopher Williams, James Welling, Florian Pumhosl & Gunther Selichar)

‘5:1’ Alte Feuerwache, Mannheim, Deutschland (Ori Gersht & Roddy Buchanan)
2001‘Gone Missing’, Frederieke Taylor Gallery, New York (Jason Oddy)

'Is there anyone home?' Galerie Zurcher, Paris (Elisa Sighicelli, Rut Blees Luxenburg & Uta Barth)
2000'The Body' Musee de l'Elysee, Lausanne, Schweiz (Avedon, Brassai, Drtikol, Goldin, Man Ray, Salgado & Stieglitz)

'Fusion', Rhodes & Mann, London

'Century of the Body,' Culturgest, Lissabon, Portugal
1999'Turf Accountants', The Economist, Economist Plaza, London
1998'Whitechapel Open', Whitechapel Gallery, London

'Blindspot No.11', Art Directors Club, New York

'Body', Cecil Higgins Art Gallery, Bedford

'Odyssey', Greene Naftali Gallery, New York
1997'Objectif Corps', Montreal Museum of Fine Art, Canada
1996'Above, Below', Spencer Brownstone Gallery, SoHo, New York
1994‘Candyman 2’, Building C, TBBC, London (Jessica Voorsanger, Bob & Roberta Smith, Toby Mott & Matthew Collings)

Auf dieser Seite ist keine Lieferung in Ihr Land möglich.
Möchten Sie gern bestellen, dann besuchen Sie LUMAS USA.

Nein danke, ich möchte auf dieser Seite bleiben.
Ja, ich möchte wechseln.