Lookdown von Henry Horenstein
Henry Horenstein

Lookdown

1995-2001 / 2007
Open Edition
Open Edition
60 x 40
150 x 100
Rahmen ändern
Rahmen

Schattenfugenrahmen Basel, Profilbreite 15 mm mit Trägerplatte glänzend, Kanadischer Ahorn natur, 64,4 x 44,4 cm(Außenmaß)

Rahmen ändern
Rahmen

Schattenfugenrahmen Basel, Profilbreite 15 mm mit Trägerplatte glänzend, Kanadischer Ahorn natur, 154,4 x 104,4 cm(Außenmaß)

€ 279
inkl. MwSt. zzgl. € 9,90 Versand | Werknummer: HHO23
2443 Lookdown https://img.lumas.de/showimg_hho23_search.jpg 279.00 EUR Henry Horenstein InStock /artists/aquatics /artist/henry_horenstein /search/category/wasser/catalog/topics/ /search/category/tiere/catalog/topics/ Lumas Tierportrait Körnung Wasser Unterwasser Tiere Tier schwarzweiß Schwarz-Weiß Fotografie Fisch Fische Profil Profile Sepia Tierportraits 2007-01-01
Hintergrundinformationen zu Henry Horenstein
Einführung
Henry Horenstein (*1947) ist in der amerikanischen Fotografie seit langem eine bekannte Figur und Lehrer; zu seinen Schülerinnen gehörten zum Beispiel Nan Goldin. Unter seinen eigenen
Lehrern waren die fotografischen Meister Harry Callahan und Aaron Siskind. Seit den 1970er-Jahren lehrt er an der bedeutenden Rhode Island School of Design. Mehr als dreißig Bücher und
unzählige Ausstellungen im In- und Ausland, in Museen und Galerien, verzeichnet sein Lebenslauf. Über seine Tieraufnahmen schrieb die Zeitung Boston Globe: „Henry Horenstein schafft quasi abstrakte Formen von Lebewesen.“ Nicht nur seine Serie „Creatures“ mit Landtieren, sondern auch seine Werkgruppe ‚Aquatics’ mit Wasserwesen gehören zu den zentralen Beiträgen in der heutigen Tierfotografie. Akribisch, präzise und gefühlvoll zugleich sind seine Bilder.
„Vor zehn Jahren begann ich ohne erkennbaren Grund, Land- und Meerestiere zu fotografieren, und veröffentlichte Bücher mit Titeln wie Creatures, Canine und Aquatics. Im Verlauf der Arbeit rückte ich immer näher an meine Objekte heran, um sie noch gründlicher zu betrachten. Diese Art zu arbeiten gab mir ein ganz anderes Gefühl als das dokumentarische Fotografieren von Menschen, Orten und Ereignissen, sie war viel friedlicher, entspannender und mehr nach innen gerichtet. Und sie erforderte viel mehr Geduld. Den menschlichen Körper zu fotografieren war nur der natürliche nächste Schritt in diese Richtung.
All diese Fotografien haben ein elementares Ziel. Ich möchte von Grund auf gute Bilder machen - handwerklich gelungene Aufnahmen, die einen anhalten, schauen und vielleicht nachdenken lassen. Darüber hinaus verfolge ich keine großartige Intention, kein verstecktes oder offenes Programm. Jeder kann selbst entscheiden, wie er die Fotos sehen möchte, als grafische Bilder, als Metaphern oder sogar als Dokumente. Für mich macht es keinen Unterschied.“

Henry Horenstein
Vita
1965-69University of Chicago, Schwerpunkt Geschichte
1967University of Warwick (England)
Studium bei Historiker E.P. Thompson
1968Sommer Workshop in Arlington, MA
Studium bei Minor White
1970-73Rhode Island School of Design
Master of Fine Arts (MFA) in Photographie (1973)
Bachelor of Fine Arts (BFA) in Photographie (1971)
Schüler bei Harry Callahan und Aaron Siskind
1974-76Dozent im Bereich Photographie an der Harvard University, Cambridge, MA
Seit 1975Freiberufliche Tätigkeit als Photograph und Autor
1976-78Dozent im Bereich Photographie an der University of Massachusetts, Boston, MA
1979-85Kreative Beratung für die Polaroid Corporation, Cambridge, MA
1981-94Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich Photographie und Illustration der Rhode Island School of Design
1989Gastprofessur an der Cooper Union, New York, NY
Seit 1994Professor für Photographie an der Rhode Island School of Design
Kollektionen
Bank Boston, Boston, MA
Berman Collection, Los Angeles, CA
Bloomingdale’s, New York, NY
Boston Public Library, Boston, MA
Camera Works, New York, NY
DeCordova Museum, Lincoln, MA
Fidelity Investments, Boston, MA
Fogg Museum of Art, Cambridge, MA
George Eastman House, Rochester, NY
Henry Buhl Collection, New York, NY
High Museum of Art, Atlanta, GA
Library of Congress, Washington, DC
Museum of Art, Princeton University
Museum of Fine Arts, Boston, MA
Museum of Fine Arts, Houston, TX
Museum of the Rhode Island School of Design, Providence, RI
Pfizer Collection, New York, NY
Polaroid Collection, Cambridge, MA
Putnam Investments, Boston, MA
Reader’s Digest Foundation, Pleasantville, NY
Smithsonian Institution, National Museum of American History, Washington, DC
Southeast Museum of Photography, Daytona Beach, FL
Ausstellungen

Einzelausstellungen

2007“Looking at Animals”, Harvard University Museum of Natural History, Cambridge
 “Honky Tonk”, Museum of the Rhode Island School of Design, Providence, RI
“Humans and Other Creatures”, Farmani Gallery, Los Angeles
2006“Honky Tonk”, Smithsonian National Museum of American History, Washington , DC
“Honky Tonk”, HUG Gallery, Amsterdam 2006
“Humans and Other Creatures”, John Cleary Gallery, Houston, TX
“Humans”, Clifford-Smith Gallery, Boston, MA
2005“Aquatics”, Kidder Smith Gallery, Martha’s Vineyard, MA
“Humans and Other Creatures”, Candace Perich Gallery, Katona, NY
2004“Honky Tonk”, The Light Factory, Charlotte, NC
“Honky Tonk”, The Print Center, Philadelphia, PA
“Honky Tonk”, Photographic Resource Center, Boston, MA
“Honky Tonk”, Paul Kopekin Gallery, Los Angeles, CA
“Honky Tonk”, John Cleary Gallery, Houston, TX
2003“Honky Tonk”, Sarah Morthland Gallery, New York, NY
“Honky Tonk”, Country Music Hall of Fame and Museum, Nashville, TN
“Aquatics, Creatures, & Canine”, Afterimage Gallery, Dallas, TX
2002“Aquatics”, Robert Klein Gallery, Boston, MA
“Aquatics, Creatures, & Canines”, Margolis Gallery und Houston Center for Photography
2001“Canine”, Clifford-Smith Gallery, Boston, MA
Silver Eye Center for Photography, Pittsburgh, PA
2000Edward Carter Gallery, Lewes, DE
Sarah Morthland Gallery, New York, NY
1999John Cleary Gallery, Houston, TX
New England School of Photography
1998Kathleen Ewing Gallery, Washington, DC

Gruppenausstellungen

2007“Betes et Hommes”, Parc de la Villette, Paris, Frankreich
 International Museum of Photography, George Eastman House, Rochester, NY
“Close Relations”, Robert Klein Gallery, Boston, MA 
2006“Going Ape”, DeCordova Museum, Lincoln, MA 
2003“The Art of the Game”, Robert Klein Gallery, Boston, MA
“Visions and Revisions: Art on Paper since 1960”, Museum of Fine Arts, Boston, MA
“Aquatics”, Kathleen Ewing Gallery, Washington, DC
2002“Aquatics”, Paul Kopekin Gallery, Los Angeles, CA
2001“Aquatics”, Edward Carter Gallery, New York, NY 
“Florida Fragments”, Southeast Museum of Photography, Daytona Beach, FL
Candace Perich Gallery, Katonia, NY
“Honky Tonk”, Photographic Resource Center, Boston, MA
2000Robert Klein Gallery, Boston, MA 
“Photography in Boston: 1955-1985”, DeCordova Museum, Lincoln, MA
LewAllen Contemporary, Santa Fe, NM
"The Future Dog!”, AKC Museum of the Dog, St. Louis, MO
1999Robert Klein Gallery, Boston, MA 
“Animals Are Funny People”, Keith DeLellis Gallery, New York, NY 
“Aquatics”, Galveston Art Center, Galveston, TX
“Boxing”, Paul Kopeikin Gallery, Los Angeles, CA
Boston Public Library, Boston, MA
1997“Students of Harry Callahan”, High Museum of Art, Atlanta, GA 
“10 Artists”, Photographic Resource Center, Boston, MA
“Photographs We Like”, Bonni Benrubi Gallery, New York, NY
“Hope: Photographs”, The National Arts Club, New York, NY
1996Elvis Death Week”, Delta Axis, Memphis, TN

Besuchen Sie LUMAS USA!

Auf dieser Seite ist keine Lieferung in Ihr Land möglich.
Möchten Sie gern bestellen, dann besuchen Sie LUMAS USA.

Nein danke, ich möchte auf dieser Seite bleiben.
Ja, ich möchte wechseln.