Dirk Brömmel
Schiff #10 von Dirk Brömmel
Schiff #10
Schiff #10
2013 / 2013

Schiff #10

Limited Edition, Auflage: 250, Signiert
Limited Edition, Auflage: 250, Signiert
Werknummer: DBR06

€ 1.099,00

Teile auf

inkl. MwSt. zzgl. € 34 Versand
Werknummer: DBR05

€ 1.399,00

Teile auf

inkl. MwSt. zzgl. € 34 Versand

Dirk Brömmel

Schiff #10

Limited Edition, Auflage: 250, Signiert
2013 / 2013
Schiff #10 von Dirk Brömmel
€ 1.099,00
€ 1.099,00
37,5 x 150 cm

Kaschierung unter Acrylglas, Stärke 2 mm glänzend

Rahmenlos

€ 1.099,00
50 x 200 cm

Kaschierung unter Acrylglas, Stärke 2 mm glänzend

Rahmenlos

€ 1.399,00
Teile auf
inkl. MwSt. zzgl. € 34 Versand

Weitere Werke von Dirk Brömmel

Hintergrundinformationen zu Dirk Brömmel

ÜBER DAS WERK

Kopfüber

Dirk Brömmel macht sich digitale Techniken zunutze, um uns neue Möglichkeiten der Wahrnehmung zu zeigen. „Kopfüber“ nimmt uns mit in luftige Höhen, wo der Blick auf die Dinge übersichtlicher scheint. Die Schiffe, die Dirk Brömmel von oben fotografiert, stehen dabei gar nicht im Vordergrund, wie er selbst erklärt: „ Es geht mir darum, das sichtbar werden zu lassen, was sich darauf bzw. unsichtbar dahinter verbirgt.“ 
Der Fotograf setzt die „Wirklichkeit“ aus vielen Einzelbildern zusammen und stellt das Objekt vor farbigem Hintergrund frei. So entsteht ein digitales Bild, das uns mehr entdecken lässt, als es dem menschlichen Auge unter realen Bedingungen möglich wäre. Durch die Perspektive und die Dehnung der Zeit. In Brömmels Arbeiten werden die Schiffe zu Modellen, zu Studien. 


MIG

Der Krieg ist lange vorüber. Die Flugzeuge, die einst Stärke beweisen sollten, rosten als Kriegsdenkmäler vor sich hin. Dirk Brömmel fängt die vielfältigen Stimmungen ein, die diese Symbole auslösen. Sie erzählen vom Scheitern der Politik, aber auch von der Hoffnung der Bevölkerung auf eine bessere Zukunft. Von einer Vergangenheit, die die Gegenwart nicht loslässt.
Herausgestellt, ohne Bezug zu den Umgebungen, in denen die Maschinen stehen, wirken die Flugzeuge wie eine verlorene Utopie. Festgeschraubt auf dem Boden scheint die angsteinflößende Wirkung, die sie am Himmel hatten, fast vergessen. Dirk Brömmels Bilder erzählen Geschichten, die die kollektive Erinnerung beleben


ÜBER DEN KÜNSTLER

Aufgewachsen ist der 1968 in Bonn-Bad Godesberg geborene Künstler auf der kleinen Insel Grafenwerth im Rhein. Mit neun Jahren begann Dirk Brömmel seinen eigenen kleinen Mikrokosmos zu fotografieren. Nach seiner Ausbildung zum Fotografen 1993, fand durch die Möglichkeiten der Bildbearbeitung, die er während des  Kunststudiums in Mainz entdeckte, seinen eigenen künstlerischen Ausdruck. 
Mit seinen Fotografien will Brömmel „Dinge in ihrem Verschwinden“ festhalten und „die Bewegung der Zeit“ sichtbar machen. Der vielfach ausgezeichnete Künstler lebt und arbeitet heute in Wiesbaden.


ARBEITSWEISE

Kopfüber

Für die Serie „Kopfüber“ stellt sich Dirk Brömmel auf Brücken, die über Flüsse führen. Dort hält er sein Objektiv senkrecht auf die Wasseroberfläche. Mit gut 60 Einzelbildern fängt er die vorbeifahrenden Schiffe in ihrer Gesamtheit ein. Diese Dokumente setzt der Fotograf am Computer zu einem einzigen Bild zusammen. Die Schiffskörper stellt er anschließend frei. Die Wasseroberfläche ersetzt Brömmel durch einen monochromen Hintergrund. So ausgestellt präsentiert sich die Oberfläche der Schiffe wie ein Schaukasten, detailreich und gestochen scharf. 

„Für mich bedeutet Fotografie, die Sehnsucht, etwas festhalten zu wollen, Gedankliches in Form eines Bildes greifbar zu machen.“
Dirk Brömmel
1968geboren in Bonn-Bad Godesberg, Deutschland
1990-1993Ausbildung zum Fotografen, Bonn, Deutschland
1993-1994Fachoberschule für Gestaltung, Bonn, Deutschland
Seit 1995Exkursionen u. a. nach Amerika, Armenien, Bulgarien, China, Italien, Frankreich, Island, Thailand, Tschechische Republik, Türkei, Ägypten, Marokko, Norwegen, Südafrika
2001-2004Studium der freien Kunst an der Akademie für bildende Künste der Johannes-Gutenberg Universität Mainz mit dem Schwerpunkt Fotografie. Diplom mit Auszeichnung bei Prof. Dr. Vladimir Spacek, Mainz Deutschland
2005Meisterschüler bei Prof. Dr. Vladimir Spacek, Mainz, Deutschland
2006Akademiebrief, Akademie für Bildende Künste der Johannes-Gutenberg Universität Mainz
2007Lebt und arbeitet in Wiesbaden, Deutschland
20122. Platz beim „Brita Kunstpreis“
2011Auszeichnung beim „Europäischen Architekturfotografie-Preis 2011“
2010Nominierung für den „24. Mainzer Kunstpreis Eisenturm“ - Hans-Jürgen Imiela-Gedächtnispreis
„Künstler der Region“, EVO-Kunstpreis, Offenbach
„Nominierung für den Merck-Preis“, Tage der Fotografie 2010 in Darmstadt
2007„Marianne-Brandt-Wettbewerb“, ausgewählte Arbeiten
2005Rheinischer Wettbewerb der Architekturfotografie: „Architektur im Liegen“
Prix du Conseil Général du Bas-Rhin
„Reinhart-Wolf-Preis 2005“
„17. BFF-Förderpreis“, Bund Freischaffender Foto-Designer e.V.
„Lucky Strike Junior Designer Award 2005“, besondere Anerkennung
„Europäischer Architekturfotografie-Preis 2005“, besondere Anerkennung
2003„Emy-Roeder-Preis 2002“ des Landes Rheinland Pfalz
2002„zeitsicht 12“, Hausconsulting Kunstförderpreis
2001No. 1“, Kodak-Fotokalender-Preis 2001 [Preis der Jury], 2001
„Gold Award”, Best Scenic/Other Photography, W. & N. Calender Awards, Chicago, USA
„Gold Award”, Best Use of Paper, World & National Calender Awards, Chicago, USA
„Bronze Award”, Best Scenic/Other Photography, W. & N. Calender Awards, Chicago, USA
„Destinctive Merit Award”, Art Directors Club New York
„Bronze Price”, All Japan Calender Competition
„Kodak-Award“, 32. Internationaler Kodak Fotokalender Wettbewerb
2000Kalenderschau Stuttgart, Prädikat Silber
All Japan Calender Competition, Gold Price
World & National Calender Awards, Chicago
Best Typography Merit Award
Best Use of Paper Gold Award
13. Polaroid Hochschulwettbewerb
1. Preis für experimentelle Fotografie
Art Directors Club New York, Destinctive Merit Award
1999Graphis, New Talent Design Annual
1998Förderpreis Lufthansa AERO
Type Directors Club New York
Certificate of Typographic Excellence
Internationale Kalenderschau Stuttgart
Preis für Experimentelle Gestaltung „Bronze Price”, All Japan
1992Gewinner im Titelbild Wettbewerb der Photo Presse
Baumüller & Co. AG, Darmstadt
Deutsche Telekom, Weiden
E.ON Kunstsammlung
Europäisches Patentamt, München
EVO Kunstsammlung, Offenbach
Kirschbaum Verlag, Bonn
Kunstsammlung des Landes Rheinland-Pfalz
Kunstsammlung Kupferberg Gold, Mainz
Kunstsammlung der Stadt Wiesbaden
Landesbank Baden-Württemberg, Stuttgart
Lufthansa AERO, Mainz
Matisse Collection, New York
Sammlung Centre Pompidou, Paris
Tucher Stiftung, Nürnberg
Willy Brandt Haus, Berlin

Einzelausstellungen

2013»Dirk Brömmel - Kopfüber«, Davis Klemm Gallery, München
SCOPE Basel, Galerie Hengevoss-Dürkop
»Dirk Brömmel«, Galerie Hengevoss-Dürkop, Hamburg
»Dirk Brömmel«, Galerie Albert Baumgarten, Freiburg
2012»Dirk Brömmel – Kopfüber, Fotocollagen«, Neuffer am Park – Kunsthalle, Pirmasens
Galerie Peithner-Lichtenfels | contemporary, Wien
2011"Villa Tugendhat" - Fotografien von Dirk Brömmel, Dům umění města Brna,
The Brno House of Arts, Brno (Tschechien)
"Dirk Brömmel - kopfüber", Graffit Gallery, Varna (Bulgarien)
"Dirk Brömmel - Fotografien", Stadtgalerie Neu-Isenburg
„Unterwegs“, Davis-Klemm Gallery, Frankfurt am Main
2010SWR Kultur im Foyer, Mainzer Museumsnacht 2010, SWR Funkhaus, Mainz
Galerie Hengevoss-Dürkop, Hamburg
Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt
Galerie Mariette Haas, Ingolstadt
2009Galerie Erhard Witzel, Wiesbaden
Galerie „McBride Fine Art“ Antwerpen, Belgien
2008Earlybird Venture Capital, München
Galerie Hengevoss-Dürkop, Hamburg
Galerie Mariette Haas, Ingolstadt
Galerie Albert Baumgarten, Freiburg
2007Galerie „McBride Fine Art“ Antwerpen, Belgien
„Ego – Positionen zum Ich“, Wiesbadener Fototage, Galerie Erhard Witzel
2006Galerie „McBride Fine Art“ Antwerpen, Belgien
Galerie Albert Baumgarten, Freiburg
Galerie Mariette Haas, Ingolstadt
Galerie Kleines Haus, Mainzer Staatstheater
"Villa Tugendhat“, Artothek Wiesbaden
2005Galerie Erhard Witzel, Wiesbaden
2002Ausstellung im Goethe Institut Helsinki
"Galerie Kleines Haus" des Mainzer Staatstheaters
1995Haus der Springmaus, Bonn

Gruppenausstellungen

2013»One Man Show«, Messe art Karlsruhe
»Frisch eingetroffen«, Davis Klemm Gallery, Wiesbaden
2012ART.FAIR 22, Messe für aktuelle Kunst in Köln
»architekturbild. Europäischer Architekturfotografie-Preis 2011« Deutschen Wochen im Goethe-Institut in St. Petersburg
art paris, Grand Palais, Galerie Albert Baumgarten
art Karlsruhe, Messe Karlsruhe
2011»architekturbild. Europäischer Architekturfotografie-Preis 2011« BildungsTURM | Kulturzentrum am Münster, Konstanz
cutlog, Contemporary Art Fair, Paris
„IN BETWEEN. Architekturbild - Europäischer Architekturfotografie-Preis 2011“, vhs-photogalerie, Stuttgart
Spurensuche - Ivaylo Stoyanov und Dirk Brömmel, Goethe-Institut Bulgarien
art paris, Grand Palais
art Karlsruhe, Messe Karlsruhe
201024. Mainzer Kunstpreis Eisenturm im MVB-Forum
PREVIEW BERLIN ¬– The Emerging Art Fair, Flughafen Berlin Tempelhof
Kunstmesse „art bodensee“, Dornbirn (Österreich)
Galerie im Turm, EVO-Kunstgalerie, Offenbach am Main
art paris, Grand Palais
cutlog, Contemporary Art Fair, Paris
2009„Visions“, Galerie Hengevoss-Dürkop, Hamburg
cutlog, Contemporary Art Fair, Paris
Berliner Liste, Palais am Tiergarten
KIAF, Korea International Art Fair
art paris, Grand Palais
art karlsruhe, Messe Karlsruhe
„Work Places“, Kunstgalerie Ruse, Rousse, Bulgarien
2008Kunstverein Freiburg „DASSOLLKUNSTSEIN vol. 6“ mit der Galerie Albert Baumgarten
„Arbeitsplätze / work places“, Goethe-Institut in Singapur
„Work Places“, photokina Köln
Galerie im Theater, „Kunsträume Bayern“, Ingolstadt
2007„Marianne-Brandt-Wettbewerb“, Sächsisches Industriemuseum Chemnitz
„4. Berliner Kunstsalon“, Netzwerk Brömmel, Kostolov, Stoyanov
„Ningbo in the Eyes of Germany Photographers“, Ningbo Museum of Art, China
„Große Kunstausstellung München 2007“, Haus der Kunst, München
„VOYAGE“, unterwegs zwischen hier und dort. Kunstverein Kreis Soest e. V. im Museum Wilhelm-Morgner-Haus in Soest
2006„Architektur im Liegen“, 5. Rheinischer Wettbewerb der Architekturfotografie, A L’Ecole Nationale Superieure d’Architecture de Strasbourg
„Arbeitsplätze / work places“ Europäischer Architekturfotografie-Preis 2005 im Museum der Arbeit, Hamburg
„Ausgezeichnete Fotografie“ im Haus der Wirtschaft, Stuttgart
2005„Kunstpreis der Stadt Bonn“, Künstlerforum Bonn
„Arbeitsplätze / work places“, Kasseler Architekturzentrum im Kulturbahnhof, KAZ im Kuba, Kassel
„BFF-Förderpreisträger“ Internationales Fotofestival Pingyao, Shanxi Provinz, China [G]
„New German Photography“ der Editionsgalerie Lumas beim Fotofestival Rencontres d’Arles, Frankreich
„Die Nacht der Bilder“ in der Galerie 21 bei Gruner + Jahr, Hamburg
„Klasse Spacek“ im Kunstverein Ludwigshafen
Kunsthaus „Prinz-Carl“ Worms
Galerie Erhard Witzel, Wiesbaden
DG-Verlag, Wiesbaden
"Klasse Spacek" im Haus der Kunst der Stadt Brünn
2004Gruppe Tape10 im U.F.O., Frankfurt
2003Gruppe kunstlicht bei der kurzen Nacht der Museen und Galerien, atelier dreimann, Wiesbaden
"Junge Rheinland-Pfälzische Künstlerinnen und Künstler", Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen
Tape 10 "ElectroVillage" im Museum für angewandte Kunst, Köln
2001Ausstellung der Aktionsgruppe "Vene Hammerschlag", Wiesbadener Hauptbahnhof
1998Ständige Ausstellung in den Räumen der Lufthansa AERO, Frankfurt/Main
1996Ständige Ausstellung in der Galerie Kupferberg, Mainz
1995"Haus der Springmaus", Bonn
„Kopfüber“, Kunstbuch, Dirk Brömmel, Galerie Hengevoss-Dürkop und Galerie Erhard Witzel 2013/2014
„Käfer, Crash & Capri-Batterie“, Wie Künstler Technik sehen, Die Sammlung Schiffer, Kunstmuseum Heidenheim
Zeitsicht, Ein Kunstpreis von hauserconsulting 1991-2011, Wissner-Verlag
Villa Tugendhat, Fotografien von Dirk Brömmel. Photographs by Dirk Brömmel, Kerber-Verlag 2010
Kritisches Lexikon der Gegenwartskunst, Dirk Brömmel, Ausgabe 85, Heft 1, 1. Quartal 2009
La Gondola, Dirk Brömmel, Katalog, Galerie Erhard Witzel, 2007
BFF, 17. BFF-Förderpreis & Reinhart-Wolf-Preis 2005
Dirk Brömmel, „Zeitzeichen“, Katalog, Galerie Erhard Witzel, 2005
klasse spacek fotografie, Akademie für Bildende Künste der Johannes Gutenberg Universität Mainz,
Verlag Das Wunderhorn
Kunstverein Ludwigshafen zu Gast im Wilhelm-Hack-Museum, Kunstverein Ludwigshafen am Rhein e.V., Künstler, Autoren und Fotografen, 2003
Junge Rheinland Pfälzer Künstlerinnen und Künstler, Emy-Roeder-Preis 2002
Klasseatelierklasseatelier, Kunstverein Ludwigshafen a. Rh., Verlag Das Wunderhorn, Katalog
www.dirk-broemmel.de