Off the Radar IV von Marc Trautmann
Marc Trautmann

Off the Radar IV

2006 / 2010
Limited Edition, Auflage: 100, Signiert
Limited Edition, Auflage: 75, Signiert
70 x 100
112,5 x 160
Rahmen ändern
Rahmen

Kaschierung unter Acrylglas, Stärke 2 mm glänzend, Rahmenlos, 70 x 100 cm (Außenmaß)

Schattenfugenrahmen Basel, Profilbreite 15 mm mit Acrylglas glänzend, Kanadischer Ahorn braun, 74,4 x 104,4 cm (Außenmaß)

Auf Premium Papier, ohne Kaschierung oder Rahmen, wird gerollt versendet

Rahmen ändern
Rahmen

Kaschierung unter Acrylglas, Stärke 2 mm glänzend, Rahmenlos, 112,5 x 160 cm (Außenmaß)

Schattenfugenrahmen Basel, Profilbreite 30 mm mit Acrylglas glänzend, Kanadischer Ahorn braun, 120,1 x 167,6 cm (Außenmaß)

Auf Premium Papier, ohne Kaschierung oder Rahmen, wird gerollt versendet

€ 699,00
inkl. MwSt. zzgl. € 14,90 Versand | Werknummer: MTR08
4524 Off the Radar IV https://img-lumas-avensogmbh1.netdna-ssl.com/showimg_mtr07_search.jpg 699 EUR Marc Trautmann InStock /artists/off the radar /artist/marc_trautmann /search/category/technik/catalog/topics/ Lumas sonnig verfallen Verfall überbelichtet Überbelichtung Technik Flugzeuge Flugzeug Mojave-Wüste Amerika USA Wüsten Wüste Fotografie Silber Metall Glanz hell 2010-01-01
Hintergrundinformationen zu Marc Trautmann
Einführung
Off the Radar

Marc Trautmann zeigt in seiner Serie „Off the Radar“ die einstigen Meisterwerke der Lüfte in ihrer technischen Schönheit fast verletzlich und teils ihrer imposanten  Fahrwerke beraubt. Die metallischen Reflexionen ihrer nackten Außenhaut lassen noch einmal Signale ihrer einstigen technischen Präzision aufblitzen. Ihr langsamer Zerfall lässt keine ehemaligen Signets von Fluggesellschaften noch Namenszüge mehr sichtbar werden und verleiht ihnen die Gemeinsamkeit einer seltenen Spezies. Ihre gigantischen Ausmaße und geschwungenen Formen setzen sich vor dem Wüstenpanorama als energisches Aufblitzen einer verschworenen Versammlung durch, die sich hier in Abwesenheit ihrer Passagiere in aller Ruhe wieder trifft.

Doch die demontierten Türen machen neugierig auf eine Begehung ihrer imposanten Rümpfe, deren Flügel sich fast entspannt in der Sonne strecken. Im Wüstensand müssen die einstigen Ikonen der Lüfte nicht mehr um die Bewunderung vor der Ingenieurleistung ihrer enormen Konstruktionen buhlen. Sie provozieren kein Mitleid, sondern Respekt gegenüber ihrer einstigen Leistung und Passagierkapazitäten, die sie zu Denkmälern der Technikgeschichte werden lassen.

In der westamerikanischen Mojave-Wüste begegnete er einem ungewohnten Szenario: abgewrackten Lockheeds, demontierten Boeings, ausgeschlachteten TriStars, Düsenjets ohne Nasen. Hier in der Wüste haben sie sich einen denkwürdigen Platz erobert, um widerspenstig ihrem Zerfall zu trotzen.Die Maschinen finden im gleißenden Sonnenlicht ihre finale Landebahn, bevor sie aus ganz Amerika zu ihrem letzten Flug an diesen Ort starteten. Der von Marc Trautmann gewählte Titel „Off the Radar“ scheint eher ihr Verschwinden von den internationalen Flughäfen zu bedauern, als sie endgültig der Natur übergeben zu wollen.

Christina Wendenburg
Vita
1960er    Geboren in Frankfurt a.M., Deutschland
1987-1990    Studium der Fotografie
1989    Reise nach Mexico, Guatemala, Honduras
1990    Fotografiestudium an der New York University, NY, USA
1990-1994    Freier Assistent und eigene fotografische Projekte
1994    Assistent bei Annie Leibovitz
2000    Reise nach Asien, Malaysia, Singapur und Indonesien
2002    Reise mit Sven Väth nach Japan
2004    Videoprojekt Mindgames
2006    Projekt Landscapes in Patagonien, Argentinien
    Fotoprojekt Off the radar
2007    Skylineprojekt Tigercities vs Neue Welt
2009    Fotoprojekt secret areas, eine Illustration of Paul Virillos Guerre et cinema
Ausstellungen
2008    Off the radar, Kirsten Roschlaub Gallery, Triennale der Fotografie, Hamburg, Deutschland
2007    Off the radar, Kunstverein Baden-Württemberg, Stuttgart, Deutschland