Costa Gorel - Bilder, Werke und Fotografie Costa Gorel

Costa Gorel

Hintergrundinformationen zu Costa Gorel

Einführung

Die Anfänge von Costa Gorels Kunst liegen in Spanien; der Künstler selbst wuchs in Deutschland in einer multinationalen Familie auf. Auf diese Weise kam er schon früh mit verschiedensten kulturellen Traditionen in Berührung, die bis heute sein Schaffen beeinflussen. Mit ausgeprägtem Feinsinn und bestechender Kühnheit erschafft er unkonventionelle Kreationen mit traditionellen Zügen: Zwischen Renaissance, Barock, Moderne und Gegenwart spielt er auf originelle Weise mit Motiven, Techniken und subtilen Bezügen – von mittelalterlichen Mythen bis zur Birkin Bag als Symbol der heutigen Zeit.
Ein zentrales Thema seiner Arbeit ist die Figur des Orlando – der Protagonist eines Romans von Virginia Woolf, den Costa Gorel als eine Art fiktiven Mentor beschreibt. Ein Charakter, der durch die Jahrhunderte reist und dabei zwischen physischen Erscheinungen und den Geschlechtern wechselt. Die einzige Konstante bildet sein Inneres, während er das Lebensgefühl im Wandel der Epochen erforscht.
Inspiriert vom Facettenreichtum menschlicher Kulturen im Laufe der Zeit, kreiert Gorel Werke, die sowohl gesellschaftliche als auch psychische Zustände illustrieren. Die tiefe Verwurzelung in der deutsch-österreichischen, expressionistischen Tradition zeigt sich unter anderem an der emotionalen Intensität der Portraits. Es lassen sich starke Parallelen zu dem österreichischen Maler Egon Schiele erkennen, unter anderem in der Ausdrucksform des Selbstportraits.
Zwischen poetischer Zweideutigkeit und expliziter Nacktheit sind seine Malereien durchsetzt von einem Hauch Erotik, die sowohl eine verführerische als auch eine unnahbare Nuance bringt. Er nutzt das Bild des nackten Körpers als Mittel, um Leidenschaft und Begehren, aber auch Verletzlichkeit und Unsicherheit auszudrücken.
Es gelingt Costa Gorel, technische Präzision mit einer spielerischen Note zu vereinen: Bei näherer Betrachtung lässt sich sein kleiner, weißer Hund in jeder seiner Kreationen wiederfinden. Ein subtiles Versteckspiel, das den Blick für unerwartete Entdeckungen schärft.

Ausstellungen

2020 - International Amsterdam Art Fair
2020 - Rave Miami Art Fair
2020 - 2021 Virtually Nepalian Nude Show
2021 - Group exhibition "Colors of Life", Saatchi Gallery, London, UK
2021 - Group Exhibition "Colors of Emotions" FOLD Gallery, London, UK
2022 – Art Madrid Feria, Madrid, Spain
2023 – Art Madrid Feria, Madrid, Spain
2023 – NordArt 2023, Büdelsdorf, Germany