Outside Paradise von Zhang Wang
Zhang Wang

Outside Paradise

2004 / 2013
Limited Edition, Auflage: 100, Signiert
Limited Edition, Auflage: 100, Signiert
60 x 60
Bestseller
100 x 100
Rahmen ändern
Rahmen

Kaschierung auf Alu Dibond, Stärke 3 mm matt, Rahmenlos, 60 x 60 cm(Außenmaß)

Auf Premium Papier, ohne Kaschierung oder Rahmen, wird gerollt versendet

Rahmen ändern
Rahmen

Schattenfugenrahmen Basel, Profilbreite 15 mm mit Trägerplatte, Kanadischer Ahorn braun, 104,4 x 104,4 cm(Außenmaß)

Auf Premium Papier, ohne Kaschierung oder Rahmen, wird gerollt versendet

€ 399,00
inkl. MwSt. zzgl. € 9,90 Versand | Werknummer: WZH02
6327 Outside Paradise https://img-lumas-avensogmbh1.netdna-ssl.com/showimg_wzh01_search.jpg 399 EUR Zhang Wang InStock /artists/the footprints of buddha /artist/zhang_wang /search/category/menschen/catalog/topics/ /search/category/architektur_city/catalog/topics/ /search/category/asien/catalog/topics/ Lumas Gebäude Bauwerk Bauwerke Ausstellungsexemplare Asien China Buddhismus Fotografie Nebel neblig Mann Menschen Mönch Mönche Kloster Tempel Buddhist Buddhisten Glaube Meditation meditativ Religion Religionen religiös dokumentarisch Zen kontemplativ spirituell Spiritualität Architektur Gruppe Gruppen 2013-01-01
Hintergrundinformationen zu Zhang Wang
Einführung
The Footprints of Buddha

Bereits in seiner Kindheit fühlte sich der chinesische Fotograf Zhang Wang von den buddhistischen Mönchen und Tempeln in seinem Heimatort Tiantai am Ostchinesischen Meer sehr angezogen. Es war eine mysteriöse und zugleich aufregende andere Welt, die den Jungen in den Bann zog. Nach seinem Kunststudium und seiner Vertiefung der Fotografie beschloss er, an den mysteriösen Ort seiner Kindheit zurückzukehren. Neun lange Jahre blieb er bei den Mönchen, um mit ihnen zu leben und ihre Religion, Bräuche und Künste zu studieren. Im ruhigen Fluss ihres überaus streng geregelten Lebensalltages schärfte er seine Sinne und drang immer tiefer in die spirituelle Weltanschauung der Buddhisten ein. Schließlich wurde er selbst ein Teil ihrer Welt und ihres Alltages, eine Art Mönch mit der Kamera.

Zhang Wangs Bilder erzählen von einem Ort der außerordentlichen Ruhe, Harmonie und zwischenmenschlichen Eintracht. Sie bewegen, weil sie den Menschen und die Natur in einem ausbalancierten Verhältnis zeigen. Die Harmonien der Formen und Farben, die ein überaus ausgewogenes kompositorisches Feingefühl erkennen lassen, werden förmlich nachempfindbar. Die Aufnahmen wirken außerordentlich leicht und natürlich. Ein im wallenden Morgennebel atmender Herbstwald, ein in Kaskaden herabfließender Bergfluss – jedes Naturelement wirkt auf geheimnisvolle Weise beseelt. Zugleich bieten die Aufnahmen einen Eindruck von den Mönchen in ihrer direkten Beziehung zur umgebenden Natur. Die Bilder sind dokumentierend, ihnen liegt aber auch ein seltener Ausdruck intensiv erlebter Partizipation und Erfahrung zugrunde.

Vielleicht, wenn es erlaubt ist, dies als Außenstehender zu sagen, blicken wir bei diesen Bilder nicht auf eine Welt, sondern unmittelbar in eine Welt, und zwar durch die Augen eines Fotografen, der die Kamera zwar nicht gegen das rote Gewand getauscht hat, aber im Herzen auch ein buddhistischer Mönch ist.

Stephan Reisner
Vita
Geboren inTian Tai County, Zhejiang Provinz, China
1985-1988Fine Arts College of China
2000School of Photography, Beijing Film Institute, China
Gastprofessur für Fotografie am Wen Rong Institute of Culture and Art
Lebt und arbeitet in China
Auszeichnungen
2007Golden Statue Award for Chinese Photography, China
2005Trierenberg Super Circuit, Special Theme “China”, Grand Prize, Österreich
1999Senior Photographer of the State, China
Gold Medaille, 2. National “Star Cup” Competition of Poetry, Calligraphy, Painting and Photography, China
1. Platz, Ninth Exhibition of Photographic Works of Zhejiang Province, China
Ausstellungen
Coming Soon

Besuchen Sie LUMAS USA!

Auf dieser Seite ist keine Lieferung in Ihr Land möglich.
Möchten Sie gern bestellen, dann besuchen Sie LUMAS USA.

Nein danke, ich möchte auf dieser Seite bleiben.
Ja, ich möchte wechseln.