Venezia IV von Ralph Hinterkeuser
Ralph Hinterkeuser

Venezia IV

2008 / 2009
Limited Edition, Auflage: 100, Signiert
Limited Edition, Auflage: 100, Signiert
60 x 85,5
Ausverkauft
110 x 156,7
Letzte Exemplare

Dieses Werk ist in der von Ihnen gewählten Größe leider nicht mehr verfügbar.

Rahmen ändern
Rahmen

Kaschierung unter Acrylglas, Stärke 2 mm glänzend, Rahmenlos, 110 x 156,7 cm(Außenmaß)

Schattenfugenrahmen Basel, Profilbreite 15 mm mit Acrylglas glänzend, Kanadischer Ahorn braun, 114,4 x 161,1 cm(Außenmaß)

Auf Premium Papier, ohne Kaschierung oder Rahmen, wird gerollt versendet

€ 699
inkl. MwSt. zzgl. € 9,90 Versand | Werknummer: RHI46
Hintergrundinformationen zu Ralph Hinterkeuser
Einführung
ÜBER DAS WERK

Firenze und Venezia

Auf Ralph Hinterkeusers großformatigen Werken präsentieren sich Florenz und Venedig so detailreich und pittoresk, dass sie schon fast unwirklich wirken. Während die Straßen noch menschenleer sind, offenbaren die geheimnisvollen Städte in den frühen Morgenstunden dem Fotografen ihr wahres Gesicht. Das ist ergreifend und emotional.

Ralph Hinterkeusers Arbeiten sind durch eine warme Farbgebung und einen klassischen Bildaufbau geprägt. Die Städte wirken fast kulissenhaft. Die Stille baut Spannung auf. Die Atmosphäre ist dicht. Hinterkeuser versucht möglichst viele Informationen in ein Bild zu packen.

ÜBER DEN KÜNSTLER

Die ersten Feinheiten hat Ralph Hinterkeuser als Assistent bei Walter Schels erlernt. In Bielefeld studierte Hinterkeuser ab 1983 bei Gottfried Jäger und Jörg Boström Foto- und Filmdesign. Seine großformatigen Bilder von urbanen und ländlichen Räumen bestechen durch ihre hohe Dichte und erzählerische Kraft. Der 1959 in Bonn geborene Hinterkeuser lebt und arbeitet in Berlin.

ARBEITSWEISE

Um den Kanälen, Brücken und Gondeln einen neuen Anstrich zu geben, inszeniert Hinterkeuser die „Perle der Adria“ in atemberaubenden Lichtnuancen. So erreichen seine Kompositionen eine außergewöhnliche Farbtiefe. Hinterkeuser bildet Venedig nicht nur ab, sondern vermittelt stattdessen seine individuelle, zutiefst persönliche Vorstellung der Lagunenstadt. Ruhig, unaufgeregt und doch kraftvoll scheinen die Palazzi, die Wasserwege liegen schimmernd unter ihnen.

Ralph Hinterkeusers faszinierende Werkreihe „Venezia“ eröffnet neue Blickwinkel auf die wohl weltweit meist fotografierte Insel. „Selbst ganz bekannte Dinge geben im Ausschnitt gesehen vollkommen neue Perspektiven“, sagte auch schon Albert Renger-Patzsch, der berühmte Fotograf der Neuen Sachlichkeit.

„Um eine Resonanz zu erzeugen, muss man sich in Schwingungen versetzen lassen können.“
Ralph Hinterkeuser
Vita
1959geboren in Bonn
1983-1988Studium Foto-, Film-Design bei Prof. Gottfried Jäger u. Prof. Jörg Boström, FH Bielefeld
lebt und arbeitet in Berlin
Auszeichnungen
2004Förderung der Kunststiftung NRW
2003

Stipendium des DAAD für einen Projektaufenthalt in Baku, Aserbaidschan

1999Stipendium des Else-Heiliger-Fonds
Kollektionen
DZ Bank, Frankfurt
Privatsammlungen
Publikationen
„Fenster und Spiegel“, in: Kann Fotografie unsere Zeit in Bilder fassen? 25 Jahre Bielefelder Symposien über Fotografie und Medien 1979 - 2004
mare No. 43 „Kaspisches Öl“, 2004
Geographische Rundschau 10/2004 „Ressourcenreichtum und Umweltzerstörung am Kaspischen Meer" 2004
Relaunch der Internetpräsenz www.architekturfoto.de, 2002
Foto-Magazin 4/2002, Heinz-Jürgen Kruppa: Architektur als Kulisse (zu „Lille Métropole“), 2002
Ausstellungen
2009Images du Nord, Le Carré d'Art, Chartres de Bretagne (mit M. Bridges, J.-L. Garnell, J. Koudelka, B. Plossu u.a.)
20071, 2, 3 couleur II, Centre Régional de la Photographie Nord Pas-de-Calais, Douai (mit Robin Dance, Jean-Louis Garnell, Philippe
Lesage)
1, 2, 3 couleur “, Centre Régional de la Photographie Nord Pas-de-Calais, Douai (mit Martin Parr, Wolfgang Zurborn)
Univers Industriel, Centre Régional de la Photographie Nord Pas-de-Calais, Douchy-les-Mines (mit D. Auerbacher, M. Bridges, J-L. Garnell, B. Gilden, J. Koudelka, M. Séméniako u.a.)
2006„formen :: finden“, Paraphrasen zu Skulpturen Karl Menzens in dessen Atelier, Berlin
2004Erfurt, Lille und andere Bühnen, Kunsthalle Erfurt
BerlinBauten, Qiz Qalasi Galerie, Baku und Galerie Pernkopf, Berlin
2002Fifty Fifty - Gebaute und nicht gebaute Architektur für Berlin 1990 bis 2000, Berlinische Galerie im Kunstforum der Grundkreditbank, Berlin
Aux marges du paysage, (mit Lewis Baltz, Marilyn Bridges, Thierry Girard, Fumimasa Hosokawa, Kunihiko Katsumata, Philippe Lesage, Tamaki Motoki, Masatoshi Sakamoto, Jacques Vilet), Institut franco-japonais de Tokyo, Tokyo
2001Raumbilder (mit Jürgen Hohmuth und Michael Schroedter), Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, Bonn

Landscapes/Paesaggi, Marcovaldo, Caraglio (mit Jocelyne Alloucherie, Alain Balzac, Olivo Barbieri, Gabriele Basilico, Franco Fontana, Karen Knorr, Stephen Roach, Michel, Séméniako) und Racconigi, Piemont, Italien

Lille Metropole, Mission Photographique Transmanche, Centre Régional de la Photographie Nord Pas-de-Calais, Douchy-les-Mines, mit dem Goethe Institut Lille, Frankreich, Institut Français, Berlin und Kunsthalle Erfurt

1997zu Hause, Kunstverein Rhein-Sieg, Hennef
1996L‘Amour de l‘Art, Artothèque de Nantes, Nantes, Frankreich
Sur-Nature IV, Nouveau Théâtre d‘Angers, Angers, Frankreich
Creme of Mars, (mit Tinka von Hasselbach), Bonn
Import/Export, Köln, (mit Cora Cohen und Jack Sal)
Scènes Coulisses, Autour des Rencontres Internationales de la Photographie, Arles, Frankreich
Creme of Mars, Bonn (GA mit Tinka von Hasselbach)

Besuchen Sie LUMAS USA!

Auf dieser Seite ist keine Lieferung in Ihr Land möglich.
Möchten Sie gern bestellen, dann besuchen Sie LUMAS USA.

Nein danke, ich möchte auf dieser Seite bleiben.
Ja, ich möchte wechseln.