Michel Comte
Jaime Rishar IV von Michel Comte
1996 / 2013

Jaime Rishar IV

Limited Edition, Auflage: 150, Studiostempel
Dieses Werk ist in der von Ihnen gewählten Größe leider nicht mehr verfügbar.

Teile auf
Werknummer: MCO45

€ 769,00

Teile auf

inkl. MwSt. zzgl. € 9,90 Versand

Michel Comte

Jaime Rishar IV

Limited Edition, Auflage: 150, Studiostempel
1996 / 2013
Jaime Rishar IV von Michel Comte
€ 499,00
100 x 94 cm

Schattenfugenrahmen Basel, Profilbreite 15 mm mit Trägerplatte glänzend

Spessart-Eiche schwarz

€ 769,00
Teile auf
inkl. MwSt. zzgl. € 9,90 Versand

Weitere Werke von Michel Comte

Hintergrundinformationen zu Michel Comte

„Einer der gefragtesten Fotografen seiner Generation“ – Vogue

Intimacies

Während 25 Jahren hat der Schweizer Michel Comte, vorab für Vogue, Vanity Fair, Interview, Stern und GQ, die schönsten Frauen und bedeutendsten Künstler der Welt porträtiert. Entstanden sind Bilder von großer Nähe, welche einen Einblick in die Seele der Porträtierten geben. Tina Brown, frühere Chefredakteurin von The New Yorker, Vanity Fair und Bestsellerautorin: „Egal, ob Michel einen Weltstar oder ein Waisenkind in der Dritten Welt fotografiert, er tut es mit derselben Ernsthaftigkeit und Hingabe.“

Michel Comte Intimacies ist eine Hommage an die Frau, sein bevorzugtes Sujet. Ob eingekleidet von den bekanntesten Couturiers oder verletzlich und hüllenlos, immer gelingt es Comte mit seiner Kamera hinter die Fassade zu sehen und die Tiefe eines Menschen auszuloten. Geheimnis und Basis einer jeder Fotosession, und letztlich von Comtes Erfolg, ist der Dialog zwischen Fotograf und Model. Seine Porträts sind keine geplanten Inszenierungen, sondern Resultat eines Zwiegesprächs. So sind viele seiner bekanntesten Aufnahmen nicht in der Kälte eines Studios entstanden, sondern in der Intimität seines Hotelzimmers im Ritz in Paris.
1953geboren in Zürich. Ausbildung zum Kunstrestaurator. Als Fotograf ist Comte Autodidakt.
1978 erhält er seine ersten internationalen Aufträge, Anzeigenfotos für die Pariser Modehäuser Ungaro und Chloé.
1979Übersiedlung nach Paris.
1981Comte geht nach New York, wo er für die amerikanische Vogue arbeitet; später bezieht er in Los Angeles Domizil. Bei Modeaufnahmen lernt Comte das Fotomodell Dominique Kamber kennen und lieben.
seit 1981Im Editorial-Bereich arbeitet Comte hauptsächlich für den Condé Nast Verlag. In dieser Funktion porträtiert er unzählige Stars der Kunst-, Entertainment- und Sportszene, von Demi Moore, Sharon Stone, Kim Basinger und Jennifer Lopez über Robert Altman, Sting und Jeremy Irons bis zu Julian Schnabel oder Jeff Koons.
seit 1999Michel Comte bereist Kriegs- und Krisengebiete wie z.B. den Tibet, Irak, in Afghanistan und Bosnien als Fotograf für das International Rote Kreuz. In Zusammenarbeit mit dem Internationalen Komitee vom Roten Kreuz (ICRC) entstanden diverse Charity-Projekte.
2003Michel Comte  fotografiert die Kampagne seines ersten Parfüms: Michel Comte Shared Water
2004Michel Comte gründete seine eigene Stiftung, die Michel Comte Water Foundation, welche als wohltätige Stiftung unter Aufsicht der Schweizer Regierung steht und zum Ziel hat, Menschen in der Dritten Welt sauberes Trinkwasser zugänglich zu machen.
2007beginnt Comte mit seinem ersten internationalen Filmprojekt als Regisseur einer großen Hollywood-Produktion.
Magazine:


Vogue Italia

American Vogue

Vogue Germany

Stern

Dutch

Vanity Fair

Interview

GQ Magazine
Guggenheim Museum in Venedig

Centro Internazionale di Fotografia in Verona

Pinakothek der Moderne in München
Te Neues Publishing: Michel Comte, Twenty Years: 1979-1999, 1999

Te Neues Publishing: Michel Comte: Kontraste/Contrasts Portfolio (Stern Portfolio Library), 1999

Steidl Verlag: People and Places with no Name, 2000

Steidl Verlag: Aiko T, 2002

Steidl Verlag: Charlie Chaplin: A Photo Diary, 2002

Steidl Verlag: Michael Schumacher: Driving Force, 2003

Random House: Schumacher, 2003

Steidl Verlag: Michael by Michel, 2004

BMW AG: MWB Sauber F1 Team, 2006