Amazon Forest 15 von Eduardo Marco
Eduardo Marco

Amazon Forest 15

2010 / 2017
Limited Edition, Auflage: 150, Signiert
80 x 120
Rahmen ändern
Rahmen

Kaschierung unter Acrylglas, Stärke 2 mm glänzend, Rahmenlos, 80 x 120 cm(Außenmaß)

Schattenfugenrahmen Basel, Profilbreite 15 mm mit Acrylglas glänzend, Kanadischer Ahorn braun, 84,4 x 124,4 cm(Außenmaß)

€ 799
inkl. MwSt. zzgl. € 14,90 Versand | Werknummer: EMA04
12523 Amazon Forest 15 https://img.lumas.de/showimg_ema04_search.jpg 799.00 EUR Eduardo Marco InStock /artists/amazon forest /artist/eduardo_marco /search/category/landschaft/catalog/topics/ /search/category/wasser/catalog/topics/ Lumas Landschaft Landschaften rainforest rainforests Wald Wälder tropical forests Fluss Wasser Baum Bäume grün Natur Spiegelung Licht Blatt Blätter Atmosphäre Amazonas Südamerika Peru columbia Brasil 2017-01-01
Hintergrundinformationen zu Eduardo Marco
Einführung
Der brasilianische Fotograf Eduardo Marco sucht durch seine Bildsprache stets nach dem Verborgenen. Seine Werke von bröckelnden Häuserfassaden und wuchernden Landschaften offenbaren dem Betrachter eine versteckte Ästhetik, die ohne Marcos Blick nicht an die Oberfläche geraten wäre. Man entdeckt in wohlbekannten Szenerien, wie den Wäldern von Laos oder Sizilien, eine in Vergessenheit geratene Schönheit. Diese Hervorkehrung gelingt ihm durch die Beherrschung von zwei grundverschiedenen Genres: Marco erlernte sein Handwerk in der glamourösen Modeszene, bewegte sich dann aber zunehmend ins Metier der Dokumentarfotografie.

So ist seine Serie The Amazon Forest eine Verbindung von ästhetisch-inszenierender und dokumentierender Bildsprache – Marco verwandelt den wildwüchsigen Regenwald in ein fein komponiertes Kunstwerk. Das feine Gespür für den richtigen Bildausschnitt sowie die fließenden Formen, Texturen und Lichtspiegelungen erinnern an die ausbalancierte Ästhetik in der Modewelt. Dennoch weist die Serie als sozialkritische Bestandsaufnahme die typischen Merkmale der Dokumentarfotografie auf: Sie ist beinahe eine Warnung an den Betrachter und führt ihm die vergängliche Schönheit des schwindenden Regenwaldes vor Augen.

In seiner Bewegung zwischen zwei Genres, zwischen dem Ästhetikempfinden eines Modefotografen und einer dokumentarischen Bildsprache, zeigen sich die Einflüsse von Marcos Mentoren, Albert Watson und Nick Knight. Watson ist für mehr als 250 internationale Vogue Cover verantwortlich, Knight arbeitet für Christian Dior, Yves Saint Laurent und John Galliano. Beide beherrschen, trotz ihres internationalen Erfolges in der Modewelt, auch die Dokumentarfotografie: Glänzende Schönheit verbindet sich mit subtiler Sozialkritik, neue visuelle Eindrücke treffen auf ethische Fragestellungen. Dies resultiert in einer ungewöhnlichen, inspirierenden Perspektive und einer ständigen Neuerfindung des eigenen fotografischen Stils.
Vita
Eduardo Marco hat das fotografische Handwerk bei den Starfotografen Annie Leibovitz und Nick Knight in den renommierten Londoner Click Studios erlernt. Er veröffentlichte seine Arbeiten in Modemagazinen wie Vogue und Vanity Fair, bevor er sich der Dokumentarfotografie widmete. Seine Werke wurden auf zahlreichen internationalen Ausstellungen präsentiert, wie bei den Vereinten Nationen in Genf oder im spanischen Thyssen-Bornemisza Museum. Der Fotograf lebt in Madrid.

Besuchen Sie LUMAS USA!

Auf dieser Seite ist keine Lieferung in Ihr Land möglich.
Möchten Sie gern bestellen, dann besuchen Sie LUMAS USA.

Nein danke, ich möchte auf dieser Seite bleiben.
Ja, ich möchte wechseln.