Alastair Pincaud
The Grand Hotel von Alastair Pincaud
The Grand Hotel
The Grand Hotel
2015 / 2016

The Grand Hotel

Limited Edition, Auflage: 100, Signiert
Dieses Werk ist in der von Ihnen gewählten Größe leider nicht mehr verfügbar.

Teile auf

Alastair Pincaud

The Grand Hotel

Limited Edition, Auflage: 100, Signiert
2015 / 2016
The Grand Hotel von Alastair Pincaud
€ 1.899,00
Teile auf
inkl. MwSt. zzgl. € 34 Versand

Hintergrundinformationen zu Alastair Pincaud

Das Leben in der Anonymität der Großstadt erlaubt uns, weitgehend unbemerkt von unseren Nachbarn den Angelegenheiten des Alltags nachzugehen. Gleichzeitig regt das Nichtwissen die Fantasie des Einzelnen an und beflügelt unsere voyeuristische Lust. Was passiert wohl gerade in all den Zimmern im Hochhaus gegenüber, die wie kleine Parzellen nebeneinander liegen? – Architektonisch gleichförmig, sind es allein die Menschen, die sie zum Leben erwecken und dort ihre ganz individuellen Welten gestalten.

Der kanadische Fotograf Alastair Pincaud wird zum Komplizen unserer Schaulust, wenn er uns wortwörtlich 'hinter' die Fassade eines New Yorker Hotels blicken lässt. Mit viel Liebe zum Detail und humoristischer Verspieltheit erschafft er kleine Geschichten, fiktive Momentaufnahmen voller Spannung. So sind beispielsweise alle in den Zimmern befindlichen Gemälde gestohlene Kunstwerke, die vom FBI international gesucht werden. Ob ein Model beim Fotoshooting, ein Liebespaar in reger Erwartung des Rendezvous oder ein Einbrecher kurz vor seiner Enttarnung – es sind Szenen von filmischer Dramatik, mit denen er unsere Neugierde weckt. Fast möchte man hineingreifen in dieses fotografische Puppenhaus und die Handlungsstränge der unterschiedlichen Protagonisten weiterspinnen.

Miniaturen und Modelle haben Alastair Pincaud schon seit seiner frühen Jugend fasziniert. Im Laufe seiner Karriere hat er sich immer wieder mit Kulissenbau und Bühnenbild beschäftigt – die Ästhetik von "Spy City" ist davon offensichtlich beeinflusst. Raum und Perspektive sind dabei stets zentrales Motiv seines Werks. Die kreisförmigen Acrylaufsätze bei "The Grand Hotel" bewirken eine plastische Anmutung, die Fotografie erhält eine dreidimensionale Qualität. Ähnlich einer Lupe wird der Fokus des Betrachters ins Bild gezoomt – beobachten wir heimlich wie Spione das Geschehen. Nicht zuletzt thematisiert Pincaud hier auch das Individuum im Raum und die Konfigurierung seiner Rolle zwischen den Sphären von Privatheit und Öffentlichkeit.

Daniela Kummle
Geboren in Winnipeg, Kanada
Studium der Fotografie am ACCD Pasadena, USA
Lebt und arbeitet in Toronto, Kanada und in Amsterdam, Niederlande