Solar Habana y Amargura II von Werner Pawlok
ab € 599
 Kate von Renaud Delorme
ab € 1.099
 NYC Penguins von Robert Jahns
ab € 499
 Umbrellas movements von Nancy Lee
ab € 449
 #13 von Serge Hamad
ab € 799
 Antoinette Tropical von Olaf Hajek
ab € 449
 Let's Make Up von Cindy Press
ab € 399
 NYC Balloons von Robert Jahns
ab € 599
 Antoinette Birds von Olaf Hajek
ab € 449
 Formation von Joerg Maxzin
ab € 349
 Fiction (yellow) von Penelope Davis
ab € 1.099
 Selfportrait in Red von Lilya Corneli
ab € 599
 The Sydney Opera House von Pep Ventosa
ab € 1.399
 Solar Aguiar IV von Werner Pawlok
ab € 699
 Strange Flowers Black Paradise von Olaf Hajek
ab € 449
 Flight von Derek Gores
ab € 449
 Indiana and the cigarette von Emmanuelle Descraques
ab € 449
 Giovanna waiting von Emmanuelle Descraques
ab € 449
 Lorin von Christoph Schrein
ab € 1.199
 Polka Dot Asterism von Ross Holden
ab € 899
 Color Television Asterism von Ross Holden
ab € 899
 Scene D von Hiroshi Sato
ab € 899
 Scene C von Hiroshi Sato
ab € 949
 Sandías y pistolas von Rosa Muñoz
ab € 449
 Desierto con flores von Rosa Muñoz
ab € 549
 Oleaje y mariposas von Rosa Muñoz
ab € 449
 Hampstead Keith von Vincent Poole
ab € 1.399
 Spring von Evguenia Silvinia
ab € 399
 Tuareg von Evguenia Silvinia
ab € 399
 Arpoador rock, Rio von Rogério Reis
ab € 899
 House of Bolade Nieve I von Werner Pawlok
ab € 449
 Durhamstown Castle von Pep Ventosa
ab € 449
 Ali von André Monet
ab € 799
 Bamboo V von André Wagner
ab € 699
 Bamboo III von André Wagner
ab € 699
 London von Chisel & Mouse
ab € 290
 Sophia's Pasta Diet von Dan Bannino
ab € 599
 New Yorker von Sandra Rauch
ab € 499
 Stanford, One von Pep Ventosa
ab € 499
 Kate Moss von Ralph Ueltzhoeffer
ab € 749
 Hong Kong sign von Sandra Rauch
ab € 1.299
 BELU 0035130 IE3482 von Thomas Eigel
ab € 499
 Bargain Books von Edward B. Gordon
ab € 699
 Rose Cherry IV von Holger Lippmann
ab € 599
 LAO 10 von Rafael Neff
ab € 949
 Birkenwald 8 von André Wagner
ab € 599
 Meoto Iwa von Michael Levin
ab € 229
 So nice! von Christophe Jacrot
ab € 499
 Odin von Alexander Von Reiswitz
ab € 599
 CASE STUDY HOUSE #10 (Kemper Nomland) von Stephanie Kloss
ab € 349
 Cat's Wave von Matthew Cusick
ab € 699
 Hallway I von Joerg Maxzin
ab € 499
 Directory Assistance von Derek Gores
ab € 499
 Erste Symphonie von Daniel Reiter
ab € 4.490
 David II von André Monet
ab € 1.199
 AT THE BEACH von Sanda Anderlon
ab € 599
 Too much like Hard Work von Vincent Poole
ab € 1.399
 Stanford, Five von Pep Ventosa
ab € 499
 Green Dresden von Anton Sparx
ab € 899
 Rise 2 von Dani Olivier
ab € 999
 Jama Yellow von Rachel Witzman
ab € 1.099
 Untitled II von Christoph Schrein
ab € 499
 The Cat von Pol Kurucz
ab € 799
 New York von Chisel & Mouse
ab € 290
 Aquarius II von Beatrice Hug
ab € 399
 Welle III von Daniel Reiter
ab € 1.099
 Screening Room von Jens Hausmann
ab € 999
 Bouncy IV.I von Peter Funch
ab € 4.490
 Rose Cherry Object I von Holger Lippmann
ab € 2.190
 Vortex von Nancy Wood
ab € 1.099
 Wave von Nancy Wood
ab € 1.099
 White Lace von Nancy Wood
ab € 1.099
 Iris von Olaf Hajek
ab € 699
 KBB210 von Rafael Neff
ab € 899
 Zurich Quai VII von Joerg Maxzin
ab € 499
 Miami, Montag II von Ricoh Gerbl
ab € 499
 Umbrellas IV von Joerg Maxzin
ab € 349
 Umbrellas V von Joerg Maxzin
ab € 399
 NFL88 von Rafael Neff
ab € 2.490
 BAN70 von Rafael Neff
ab € 1.099

Was ist Young Art?

Wenn Sie etablierte Fotografen und Künstler suchen, die den Kunstmarkt durch ihren innovativen Stil beleben, dann zeigt Ihnen unser Bereich Young Art wie modern, visionär und provozierend Kunst sein kann. Lernen Sie Young Art kennen, in dem Sie mehr über Stil und Technik unserer Fotografen erfahren!

Ein Fotograf baut seine Welt

Der Spanier Pep Ventosa gehört zu den gefragtesten Fotografen im Bereich Young Art und überhaupt bei LUMAS. Seine Spezialität: die De- und Rekonstruktion seiner Fotografien zur Erschaffung neuer visueller Dimensionen. Klingt kompliziert – und ist es auch! Hunderte von Einzelaufnahmen verbindet der vielfach ausgezeichnete Fotograf zu einem überwältigenden Gesamtkunstwerk. Das ist Young Art auf technisch und ästhetisch höchstem Niveau.

Young Art im digitalen Stil

Ähnlich wie Ventosa setzt auch der deutsche Künstler Holger Lippmann häufig Motive aus der Natur in seine individuelle Form von Young Art um. Als Pionier der Netzkunst ist Lippmann jedoch kein Fotograf, sondern produktiver Schöpfer digitaler Welten. Er selbst bezeichnet seine Kunst als e-art, die zwar häufig mit Stift und Papier beginnt, aber am Computer vollendet wird. Dank digitaler Gestaltungsmittel schafft der gefragte Künstler ein faszinierendes Zusammenspiel aus Abstraktion und Gegenständlichkeit.

Fotograf für magische Momente

Young Art bei Michael Levin ist klassische Fotokunst. Doch auch die Werke des kanadischen Fotografen scheinen aus einer anderen Welt zu stammen, wirken seine Landschaftsaufnahmen in ihrer kraftvollen Stille doch real und magisch zugleich. Diesen Effekt erzielt der Fotograf durch lange Belichtungszeiten, wodurch sich statische Objekte aufgrund ihrer scharfen Konturen von der sich ständig in Bewegung befindlichen Umgebung abheben. Das Ergebnis ist Young Art, die Sehnsüchte weckt und zum Träumen anregt.

Fotografin ohne Kamera

Nicht nur im Bereich Young Art gehört Penelope Davis zu den erfolgreichsten Künstlern bei LUMAS, ihre unverwechselbaren Positionen sind absolute Bestseller. Die begehrte Künstlerin verdankt ihren Ruhm der Technik des Fotogramms. Ganz ohne Kamera belichtet Davis ihre Objekte, vor allem aus Gießharz nachgebildete alte Bücher, auf Farbpapier – das ist Young Art für Fortgeschrittene.

Metropolen aus Sicht des Fotografen

Im Auftrag internationaler Architekturbüros bildet der Fotograf H.G. Esch die Megastädte dieser Welt als imposante Young Art ab, die dem Betrachter den Atem raubt. Ob Hong Kong, Chicago oder Kuala Lumpur – auf Eschs handwerklich perfekten Arbeiten ist die Ehrfurcht des Fotografen vor urbanem Gigantismus greifbar. Solch schwindelerregende Young Art wirkt berauschend und bedrückend zugleich.